Veröffentlichungen Projektteam Viadrina

Textbeiträge

Anke Geißler-Grünberg: Jüdischer Friedhof Potsdam. Dokumentation – Geschichte – Erinnerungsort, 2 Bd., Wiesbaden 2022.

Magdalena Abraham-Diefenbach: Polska, niemiecka i żydowska pamięć o cmentarzach żydowskich w zachodniej Polsce [Polnische, deutsche und jüdische Erinnerung an die jüdische Friedhöfe in Westpolen], in: Joanna Lusek (Hg.): Ślad pokoleń. Żydowskie dziedzictwo kulturowe w Polsce [Spur der Generationen. Jüdisches Kulturerbe in Polen], Bytom 2021, S. 183-202.

Dies.: Wer kann sich noch erinnern? Juden in den historischen Kreisen Brandenburgs östlich von Oder und Lausitzer Neiße, in: Heimatblatt der ehemaligen Kirchengemeinden Landsberg, Warthe Stadt und Land (61) 2020, S. 72f.

Dies.:  Jüdische Friedhöfe. Forschungsprojekt an der Europa-Universität Viadrina, in: Brandenburg Kurier. Informationsdienst des historischen Ostbrandenburg und der Neumark (3) 2020, S. 6.

Dies.:  Wer kann sich noch erinnern? Juden in den historischen Kreisen Brandenburgs östlich von Oder und Lausitzer Neiße, in: Ebd., S. 7.

 

Präsentationen

Studienreise vom 16. bis 18. September 2022 zum „Umgang mit jüdischem Kulturerbe nach 1945 in Westpolen und in der DDR / später BRD – Synagogen, Friedhöfe und andere materielle Spuren“

Anke Geißler-Grünberg: Vortrag Jüdisches Leben im Oderland – Friedhöfe als Kulturerbe auf der Konferenz "Marginalisiertes Kulturerbe und Perspektiven für regionale Kulturentwicklung" des Lehrstuhls für Denkmalkunde der Europa-Universität Viadrina am 7.- 8. Juli 2022 in Słubice

Deutsches Kulturforum östliches Europa / Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V. : Verwaistes Erbe. Jüdische Friedhöfe diesseits und jenseits der Oder – Kurzvorträge, Film und Podium. In memoriam Eckehart Ruthenberg (1943–2011), Veranstaltung am 4. November 2021 im Berlin-Saal der Berliner Stadtbibliothek

Gil Hüttenmeister : Vortrag vom 18. Januar 2020 im Museum des Meseritzer Landes (Muzeum Ziemi Międzyrzeckiej) in Międzyrzecz aus Anlass der Eröffnung der Ausstellung "Im Fluss der Zeit - Jüdisches Leben an der Oder. Eine deutsch-polnische Wanderausstellung" ( Z biegiem rzeki - Dzieje Żydów nad Odrą. Niemiecko-polska wystawa objazdowa)

Institut für Angewandte Geschichte / Deutsches Kulturforum östliches Europa : Im Fluss der Zeit - Jüdisches Leben an der Oder. Eine deutsch-polnische Wanderausstellung , Eröffnung am 9. November 2019 im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina , Frankfurt (Oder)

 

Dokumentation des Jüdischen Friedhofs in Boleszkowice

 

 

Michał Piasek: Der Jüdische Friedhof von Boleszkowice mit freigelegten und wieder errichteten Grabsteinen nach einem Einsatz vom Anfang Oktober 2021.

Internationaler Workshop: Nachwuchswissenschaftler entdecken jüdisches Kulturerbe in Westpolen

Workshop-Teilnehmende
Foto: Museum des Meseritzer Landes, Międzyrzecz
Teilnehmende des Internationalen Workshops

 

 

Vom 5. bis 10. September 2021 trafen sich 25 Studierende, Postdocs, Wissenschaftler und Vor-Ort-Aktivisten aus Deutschland, Polen und der Ukraine zu einem Workshop in Międzyrzecz. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Annäherung an das jüdische Kulturerbe Westpolens und die Gewinnung von Multiplikatoren. Dabei wurden Grundlagen der wissenschaftlichen Dokumentation jüdischer Friedhöfe vermittelt und mit der Geschichte der Juden in der Region verknüpft. Die Exkursionen ließen die Teilnehmenden verschiedene Begräbnisorte und ihre Umgebung kennenlernen und brachten sie mit unterschiedlichen Akteuren ins Gespräch, die sich heute diesem besonderen Kulturgut widmen. [weiterlesen]

Workshop-Teilnehmende
Foto: Museum des Meseritzer Landes, Międzyrzecz
Teilnehmende des Internationalen Workshops

Impressionen vom Workshop I

 

 

Maryla Wojtyszyn: Warsztaty w Międzyrzeczu 5. - 10.09.2021 (Workshop in Międzyrzecz), 2021.

Impressionen vom Workshop II

 

 

Justyna Hrabska: Jewish cemeteries, 2021.