Anlage des Jüdischen Friedhofs in Pszczew

Zugewachsener Friedhof von Pszczew
Foto: Anke Geißler-Grünberg
Zugewachsener und mit Robinien bepflanzter Jüdischer Friedhof von Pszczew
dalet
Foto: OLF1.1. FrankRuhlLibre

Der Friedhof der Jüdischen Gemeinde Betsche befindet sich westlich der Ortschaft Pzczew an der Ausfallstraße Richtung Trzciel auf Höhe einer Einfamilienhaus-Siedlung. Er ist leicht an einem mit Robinien bewachsenen Wäldchen linkerhand der Straße zu erkennen [GPS: 52.475522, 15.775748].

Da der Friedhof zerstört und die Restfläche inzwischen komplett mit Efeu überwachsen ist, kann seine ursprüngliche Größe von ca. 0,1 Hektar und der Grundriss nur noch erahnt werden. Unter dem Efeu befinden sich noch einzelne Fundamente abgebrochener Grabsteine sowie vermutlich auch Grabstein-Fragmente.

Etwas abgeschirmt von der Straße verweist ein Gedenkstein aus dem Jahr 1979 auf den Standort des jüdischen Friedhofs von Pszczew an genau dieser Stelle. Inzwischen wurde er in eine Ehrenreihe integriert, die aus den wenigen, erhalten gebliebenen und auf dem Grundstück gefundenen Artefakten des Friedhofs besteht: Grabsteine (z.T. als Kopie), Fragmente und Begrenzungssteine. Seit kurzem erklärt außerdem ein Schild die Gründe für die Zerstörung des Friedhofs. Der Gemeindeverband Pszczew hatte dies, analog zu einem Schild am Standort der Synagoge, etwas abseits der Ehrenreihe aufgestellt.

Anke Geißler-Grünberg

 

 

dalet
Foto: OLF1.1. FrankRuhlLibre