Jüdischer Friedhof in Torzym (Sternberg)

Grabsteine in Torzym
Foto: Anke Geißler-Grünberg
Liegende Grabsteine des Jüdischen Friedhofs in Torzym
aleph

Aufgrund seiner Lage abseits der Handelswege war die mittelalterliche Stadt Sternberg für Juden nicht attraktiv. Am Beginn des 19. Jh. lebte erst eine jüdische Familie im Ort. Auch wenn sich bis zur Jahrhundertwende die Anzahl der Juden leicht erhöhte, waren noch vor Beginn der NS-Herrschaft sämtliche Juden wieder abgewandert.

Was blieb, war ihr verwaister Friedhof unterhalb des heutigen kommunalen Friedhofs am nördlichen Rand von Torzym, wie Sternberg seit 1945 heißt.

Anke Geißler-Grünberg

 

aleph