Jüdischer Friedhof in Moryń (Mohrin)

Eingangsbereich des Jüdischen Friedhofs in Moryń
Foto: Anke Geißler-Grünberg
Eingangsbereich des Jüdischen Friedhofs in Moryń
aleph
Foto: OLF1.1. FrankRuhlLibre

Über die kleine Jüdische Gemeinde in Mohrin (heute Moryń, Woiwodschaft Westpommern), die seit Mitte des 19. Jahrhunderts existierte, ist nicht viel bekannt.

Dennoch existiert der spätestens 1850 eingerichtete Friedhof der Gemeinde bis heute. Er ist ca. 0,5 ha groß. Einige Grabsteine haben die Zeit der Nationalsozialisten und Vernachlässigung überdauert und erinnern heute an die jüdische Geschichte der Stadt. 2006 wurde der Friedhof Instand gesetzt und ein dreisprachiger Gedenkstein errichtet.

Marieke Grenzebach

aleph
Foto: OLF1.1. FrankRuhlLibre