Schlüsselkompetenz Interkulturelle Kommunikation


Modul "Interkulturelle Kommunikation"

Das Modul "Interkulturelle Kommunikation" umfasst insgesamt 6 LP. Für alle Lernangebote können jeweils 3 LP erworben werden. Angebote zu Tandems und selbstgestuertem Lernem sind kursunabhängig und keinem bestimmten Sprachniveau zugeordnet. Für Angebote zur Sprachmittlung wird das Beherrschen von Russisch und Deutsch auf dem Niveau B2 nach GeR empfohlen.

Selbstgesteuertes Lernen (verantwortlich: Margarita Böll-Ickes)

  • mit Lernberatung
  • Sie führen ein Lerntagebuch / Portfolio

Individuelles Sprachentandem (verantwortlich: Olga Holland)

  • Sie lernen nach eigenständigem Plan mit Ihrer Tandempartnerin / Ihrem Tandempartner eine Sprache
  • Sie führen ein Lerntagebuch / Portfolio

Übersetzen im Interkulturellen Kontext (Russisch - Deutsch - Russisch) (verantwortlich: Olga Holland)

  • Sie arbeiten synchron und asynchron mit Texten verschiedener Sorten und Genres u.a. aus dem Bereich "Kultur" und "Sprache"
  • Sie lernen die wichtigsten Grundlagen des Übersetzens kennen
  • Sie erweitern Ihren Wortschatz und Verbessern Ihr Textverständnis in Russisch und Deutsch

Sprach- und Kulturmittlung (Russisch - Deutsch - Russisch) (verantwortlich: Olga Holland)

  • Sie machen sich mit dern Grundlagen der Sprachmittlung und der sparchlichen und kulturellen Mediation vertraut
  • Sie verbessern Ihre Fertigkeiten in der Mündlichen Kommunikation
  • Sie machen sich mit verschiedenen zweisprachigen Kommunikationssituationen vertraut und treten in diesen als Gesprächspartner und Sprachmittler auf

Zusatzzertifikat "Interkulturelle Kompetenz in Studium und Beruf"

Wussten Sie schon, dass Sie im Rahmen Ihres Studiums das Zusatzzertifikat "Interkulturelle Kompetenz in Studium und Beruf" erwerben können? Die Studien dazu umfassen theoretische Kenntnisse, Reflexion und Evaluation eigener Kenntnisse und Erfahrungen. Außerdem sammeln Sie - unter anderem im Rahmen Lehrveranstaltungen des Moduls "Interkulturelle Kommunikation" - praktische Erfahrungen. Der Arbeitsaufwand für den Erwerb des Zertifikats entspricht 18 Leistungspunkten. Ausführliche Informationen zum Zusatzzertifikat erhalten Sie hier.