Stadtteilentwicklung in Laatzen

Auftraggeber:

Stadt Laatzen (Drittmittelprojekt)

Projektbeschreibung:

Mitarbeiter/innen der Arbeitsgruppe Regionalwissenschaften setzen in der Stadt Laatzen (Stadtteil Laatzen-Mitte) im Rahmen des Programms „Die Soziale Stadt“ das Stadtteilmanagement um. Auf der Grundlage verschiedener vorbereitender Analysen liegen die Tätigkeitsfelder der Arbeitsgruppe in den Bereichen Moderation, Networking, Reflexion und Administration. Eine intensive wissenschaftliche Begleitung ermöglicht eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit den alltäglichen Förderprogrammpraktiken und die Erprobung neuer Interventionsansätze.

Der Rat der Stadt Laatzen hat am 9. Oktober 2008 beschlossen, die Arbeitsgruppe Regionalwissenschaften der Universität Potsdam auch in den Jahren 2009 und 2010 mit der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts "Laatzen-Mitte wird top" im Rahmen des Programms "Die soziale Stadt" zu beauftragen.

Projektbeteiligte: 

Manfred Rolfes, Dagmar Bode, Joachim Brinkmeier, Björn Kossow, Steffi Maschner, Sarah Meier und Karin Schmidt

Bearbeitungszeitraum: 

2006-2012

Arbeitsfeld:

Urban Studies

Prof. Dr. Manfred Rolfes

Hochschulprofessor

 

2.24.0.64
Universität Potsdam
Institut für Geographie
Haus 24 Zi. 0.64
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Potsdam-Golm

 

consulting hours
Mittwochs 10:00 - 11:30 Uhr. Bitte melden Sie sich vorher über die doodle-Terminliste https://doodle.com/poll/fxvwmna68ey6kh82 zur Sprechzeit.
Hinweis: Die Anmeldung mit Ihrer name[at]uni-potsdam.de-E-Mail-Adresse erleichtert im Falle eines Sprechzeiten-Ausfalls die Kontaktaufnahme mit den betroffenen Studierenden.