uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Eignungsprüfung Latein


Für ein Studium der Klassischen Philologie an der Universität Potsdam müssen Bewerberinnen und Bewerber eine Eignungsprüfung ablegen.

Die Prüfung ist durch die  Ordnung zur Durchführung von Eignungsprüfungen für die Bachelorstudienfächer Latinistik bzw. Latein (Lehramt) an der Universität Potsdam  geregelt.

Das Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen der Universität Potsdam (Zessko) führt die Eignungsprüfung in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Klassische Philologie der Universität Potsdam durch. 


Für die Eignungsprüfung Latein bieten wir zwei Termine an:

  • 21. Juni 2019 (Freitag), 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr - Anmeldung 17. Mai 2019 - 16. Juni 2019, 23:59 Uhr;
  • 30. August 2019 (Freitag), 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr - Anmeldung 19. Juli 2019 - 23. August 2019, 12:00 Uhr.

Einen Ausweichtermin gibt es nicht!

Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Termins, ob Ihr gewünschter Studiengang zulassungsbeschränkt ist und Sie sich deshalb bereits zum 15. Juli bewerben müssen und ob Sie gegebenenfalls weitere Eignungsprüfungen in anderen Sprachen ablegen müssen.

Bei Fragen zur Zulassungsbeschränkung Ihres Wunschstudiengangs wenden Sie sich bitte an die Zentrale Studienberatung der Universität Potsdam.

Fragen zu Studiengang, Immatrikulation und Anerkennungen richten Sie bitte an den Lehrstuhl für Klassische Philologie.


Merkzettel - Ihr Weg zur Prüfung:

  1. Moodle-Account anlegen (Bitte Anmeldenamen und Passwort merken!),
  2. in den Prüfungskurs einschreiben,
  3. sich für einen Prüfungstermin anmelden (keine Prüfungsteilnahme ohne Anmeldung in Moodle!),
  4. am Prüfungstag rechtzeitig zur Prüfung erscheinen.

Ihr Detailliertes Merkblatt zur Eignungsprüfung

Anmeldung zur Eignungsprüfung

über Moodle für Eignungsprüfungen an der Universität Potsdam:

  1. Erstellen Sie einen Nutzer-Account auf der Moodle-Plattform der Eignungsprüfungen der Universität Potsdam.
  2. Sie erhalten anschließend eine automatisch erstellte Bestätigungsmail vom Moodle-Admin der Universität Potsdam. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um die Einrichtung Ihres Nutzer-Accounts für Moodle abzuschließen.
  3. Loggen Sie sich erneut auf der Moodle-Plattform der Eignungsprüfungen der Universität Potsdam ein, um sich zur Eignungsprüfung Latein anzumelden. Unter "Kursbereiche" wählen Sie "Latein".
  4. Klicken Sie auf LAT-2019 Eignungsprüfung Latein 2019 und anschließend anschließend unter „Selbsteinschreibung“ auf den Button "Einschreiben", um Zugang zum Prüfungskurs zu erhalten.
  5. Klicken Sie auf "Anmeldung und Terminauswahl", um sich zu dem von Ihnen gewünschten Termin anzumelden.
  6. Im Anschluss sehen Sie weitere Informationen zu Ort und Zeit der Prüfung und können sich mit der Musterklausur der Eignungsprüfung Latein bekannt machen. Weitere Vorbereitungsmaterialien werden nicht zur Verfügung gestellt.

Merkzettel - Ihr Weg zur Prüfung:

  1. Moodle-Account anlegen (Bitte Anmeldenamen und Passwort merken!),
  2. in den Prüfungskurs einschreiben,
  3. sich für einen Prüfungstermin anmelden (keine Prüfungsteilnahme ohne Anmeldung in Moodle!),
  4. am Prüfungstag rechtzeitig zur Prüfung erscheinen.

Ihr Detailliertes Merkblatt zur Eignungsprüfung


Das erwartet Sie in der Prüfung:

In der Eignungsprüfung sollen Sie nachweisen, dass Sie über gefestigte Grundkenntnisse in Lexik, Formenlehre und Syntax des Lateinischen verfügen, die  einen erfolgreichen Start ins Studium ermöglichen. Dazu übersetzen Sie einen lateinischen Originaltext (Cicero) von ca. 100 bis 110 Wörtern unter Zuhilfenahme eines lateinisch-deutschen Wörterbuchs (z. B. Stowasser) in angemessenes Deutsch. Die Wörterbücher für die Eignungsprüfung stellen wir Ihnen zur Verfügung.

Die Eignungsprüfung wird als Klausur über 90 Minuten in schriftlicher Form durchgeführt. Zum Bestehen müssen Sie mindestens 60% des Anspruchsniveaus erreichen, was einer Fehlerzahl von etwa 10 bis 11 Fehlern entspricht.

Nach der Bewertung Ihrer Prüfung erhalten Sie eine Bescheinigung, die Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

Das Bestehen der Prüfung gilt nicht als Ersatz oder Äquivalent für das Latinum.