Schliessen

Geschichtswissenschaften | Master*

Kollonaden am Neuen Palais
Foto: Matthias Friel

Die Geschichtswissenschaften schlagen in der Summe ihrer Teildisziplinen den Bogen vom Vorgestern zum Übermorgen. Eine solche methodisch inklusiv verstandene und von Epochengrenzen nicht eingeschränkte Herangehensweise bietet das Historische Institut mit dem Master „Geschichtswissenschaften“. In der Bezeichnung des Studiengangs – Geschichtswissenschaften im Plural – drückt sich die Praxis aus, mehrere verschiedene Zugänge zur Erforschung der Vergangenheit anzuwenden und deren jeweilige Möglichkeiten und Beschränkungen bewusst zu reflektieren. Die Gelegenheit, sich eine Vielfalt unterschiedlicher Ansätze anzueignen und diese anzuwenden, erhalten die Studierenden vom Beginn ihres Studiums an. Ein Praktikum ist verbindlicher Bestandteil des Masters, um den Studierenden das berufliche Leben und Handeln von Historikerinnen und Historikern jenseits der akademischen Forschung zu erschließen.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungGeschichtswissenschaften
AbschlussMaster of Arts
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusAm Neuen Palais

* vorbehaltlich der Genehmigung durch das MWFK

Solange aufgrund der fehlenden Genehmigung keine Bewerbung für diesen Studiengang möglich ist, können Sie gern eine E-Mail (geschichtswissmauni-potsdamde) senden und Ihr Interesse bekunden. Sobald die Bewerbung möglich ist, werden Sie informiert.

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink, Vorsitzender der Studienkommission

„Das Historicum an der Universität Potsdam ist ein lebhaftes, dynamisches und engagiertes Institut, in dem Dozierende und Studierende zusammen ein motivierendes Arbeitsumfeld gestalten. Unsere Lehre wird – insbesondere auf Masterebene – von unserer international anerkannten, bahnbrechenden Forschungstätigkeit inspiriert, was den Studierenden des MA Geschichtswissenschaften die Möglichkeit gibt, ständig Blicke "hinter die Kulissen" der Arbeit der Historikerinnen und Historiker zu werfen. Durch unsere internationale Kooperation und Partnerschaften ist es möglich, Auslandsaufendhalte und Auslandspraktika zu organisieren und dadurch ein internationales Profil für das weitere berufliche Leben zu erwerben.“

Inhalt des Studiums

In diesem neu entwickelten Studiengang, der zum Wintersemester 2020/21 erstmals immatrikuliert, erwerben Sie Kompetenzen, um eigene Interessen und Fragestellungen fundiert in das Studium einzubringen. Die Möglichkeit, Angebote der philologisch, vergleichend und kulturwissenschaftlich arbeitenden Nachbarfächer (darunter Klassische Philologie, Jüdische Studien, Slavistik, Germanistik, Romanistik) wahrzunehmen, ist integraler Bestandteil des Studiengangs. 

Sie sind aufgefordert, in diesem Rahmen das Profil ihres Studiums aktiv selbst zu gestalten: Die Struktur des Masters Geschichtswissenschaften erlaubt einen individuellen, epochal, geografisch oder von den methodischen Zugängen her diversen Weg zum Studienabschluss, der auf dem Fundament einer intensiven Auseinandersetzung mit den Theorien der historischen Forschung aufbaut. Damit wird jedem Studierenden die Möglichkeit angeboten, das eigene Studium individuell zu gestalten – mit eigener Schwerpunktsetzung.

Sie erwerben theoretische methodische Kenntnisse der geschichtlichen Forschung und können eigenständig Forschungsprobleme und -desiderata erkennen und Lösungen auf der Basis fundierter fachwissenschaftlicher Kenntnisse erarbeiten und kommunizieren. Sie können diese Kenntnisse auf Epochen und Fragestellungen der Vergangenheit von der Antike bis in die Gegenwart anwenden. Sie erhalten einen fundierten allgemeinen Überblick über die Geschichte in ihren Teilepochen und verfügen über spezifische Kenntnisse der globalen, europäischen, deutschen und regionalen Geschichte, und zwar auf den Gebieten der Geschichte des Politischen, der Kulturgeschichte, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie der Geschichtstheorie. Darüber hinaus verfügen Sie über eine ausgereifte wissenschaftliche Persönlichkeit.

Um schon während des Studiums Kontakte in der Arbeitswelt zu knüpfen, ist ein Praktikum innerhalb des Masterstudiums Pflicht. Hier festigen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf praxisorientierte Kommunikations-, Kooperations- sowie Konfliktsituationen und vertiefen die Bereitschaft, eigenständig und eigenverantwortlich zu handeln.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Im Studiengang Geschichtswissenschaften erwerben Sie neben den fachlichen auch soziale Kompetenzen. Dazu gehört die Fähigkeit zur vertieften sozialen Kommunikation und interkulturellen Interaktion, die Fähigkeit, im Team kritisch Probleme zu identifizieren und gemeinsam an ihrer Lösung zu arbeiten, die Fähigkeit, Konflikte zu erkennen, zu vermeiden oder im Einvernehmen zu lösen, die Fähigkeit, für sich und die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.

Der Masterstudiengang stärkt zudem die personalen Fähigkeiten (Selbstkompetenz). Sie sind in der Lage, die eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, können selbstständig und zielorientiert arbeiten, sind selbstdiszipliniert, verfügen über eine hohe Belastbarkeit, können Entscheidungen zügig und sachgerecht treffen, verfügen über eine vielseitig einsetzbare Kreativität, haben die Kompetenz, sich neue Sachverhalte effizient zu erschließen, diese professionell zu präsentieren und aus Erfahrungen zu lernen, beherrschen alle Grundsätze des Zeitmanagements.

Das Studium bildet die Grundlage für eine weitere Ausbildung oder für den direkten Einstieg in eine berufliche Tätigkeit im Bereich der öffentlichen oder privaten Geschichtsvermittlung im In- und Ausland, insbesondere der Wissenschaft, des Archiv-, Bibliotheks- und Museumswesens, des Denkmalschutzes, des Wissens- und Kulturmanagements, der Politik und der Medien. Durch seinen Praxisbezug bietet das Studium der Geschichtswissenschaften zudem eine gute Grundlage für andere akademische Berufe, etwa Tätigkeiten in Ministerien, Behörden oder der Wirtschaft.

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink, Vorsitzender der Studienkommission

„Das Historicum an der Universität Potsdam ist ein lebhaftes, dynamisches und engagiertes Institut, in dem Dozierende und Studierende zusammen ein motivierendes Arbeitsumfeld gestalten. Unsere Lehre wird – insbesondere auf Masterebene – von unserer international anerkannten, bahnbrechenden Forschungstätigkeit inspiriert, was den Studierenden des MA Geschichtswissenschaften die Möglichkeit gibt, ständig Blicke "hinter die Kulissen" der Arbeit der Historikerinnen und Historiker zu werfen. Durch unsere internationale Kooperation und Partnerschaften ist es möglich, Auslandsaufendhalte und Auslandspraktika zu organisieren und dadurch ein internationales Profil für das weitere berufliche Leben zu erwerben.“

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Der erste Studienabschluss sollte in einem für den Studiengang wesentlichen Fach, wie Geschichte, Politikwissenschaft, Latinistik, Gräzistik, Kunstgeschichte, Jüdische Studien oder Religionswissenschaft im Einfach, Erstfach oder Zweitfach oder einem fächerübergreifenden Studiengang wie Geschichte, Politik und Gesellschaft erworben worden sein.

Bewerberinnen und Bewerber müssen Sprachkenntnisse in Englisch, die mindestens der Stufe B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen, Sprachkenntnisse in einer weiteren modernen Fremdsprache, die mindestens der Stufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen, sowie Grundkenntnisse in Latein nachweisen.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Das konsekutive, forschungsorientierte Masterstudium im Studiengang Geschichtswissenschaften wird an der Universität Potsdam als Ein-Fach-Studium mit einer Regelstudienzeit (Vollzeitstudium) von 4 Semestern und 120 Leistungspunkten angeboten.

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

I. Pflichtmodule30 LP

Theorie und Methodik der historischen Forschung

15 LP
Praktikum Geschichte15 LP
II. Wahlpflichtbereiche60 LP

Wahlpflichtbereich Ältere Geschichte  

Es muss ein Wahlpflichtmodul im Umfang von 15 Leistungspunkten erfolgreich absolviert werden:

  • Einführung Alte Geschichte
  • Einführung Mittelalter
 
15 LP

Wahlpflichtbereich Neuere Geschichte 

Es muss ein Wahlpflichtmodul im Umfang von 15 Leistungspunkten erfolgreich absolviert werden:

  • Politiken, Gesellschaften und Kulturen der Neuzeit
  • Staat und Politik seit dem frühen 20. Jahrhundert
 
15 LP

Wahlpflichtbereich Vertiefung 

Es müssen zwei Wahlpflichtmodule (je 15 LP) im Umfang von zusammen 30 Leistungspunkten erfolgreich absolviert werden:

  • Alte Geschichte
  • Mittelalter
  • Staats- und Nationenbildung in der Frühen Neuzeit
  • Grundlagen der Zeitgeschichte im „langen 19. Jahrhundert“
  • Wirtschaft und Gesellschaft seit dem frühen 20. Jahrhundert
  • Politisches Denken und politische Kultur seit dem frühen 20. Jahrhundert
  • Kulturgeschichte seit dem frühen 20. Jahrhundert
  • Internationale Geschichte seit dem frühen 20. Jahrhundert
  • Globalgeschichte seit dem 19. Jahrhundert
  • Militär und Gesellschaft nach 1945
  • Konflikt, Sicherheit und Streitkräfte – historische und sozialwissenschaftliche Zugänge
  • Sicherheitspolitik
  • Literatur und Kultur der Antike
  • Jüdische Geschichte und Gedächtnis
  • Jüdische Literaturen und Künste
  • Literatur, Künste und Medien Osteuropas
  • Interkulturelle Osteuropastudien
  • Kulturkontakt, literarischer Transfer und Interdisziplinarität
  • Romanische Literatur, Künste und Medien
  • Romanische Literatur- und Kulturgeschichte
 
30 LP
III. Masterarbeit30 LP
Masterarbeit und mündliche Prüfung (Disputation)30 LP
Summe120 LP
Dr. Eike Faber

Kontakt

Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 11, Raum 1.13

Vorteile auf einen Blick

Der Master wird räumlich kompakt auf dem Campus Am Neuen Palais studiert. Nicht viele Studiengänge bieten eine solche Möglichkeit an, Geschichte direkt an einem Schloss, an einem Ort von historischer Bedeutung zu studieren. Seit 1990 gehört das Schloss-Ensemble Neues Palais, wo das Studium stattfindet, zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auch Park und Schloss Sanssouci sind regelmäßige Lehr- und Lernorte, und die preußisch-brandenburgische Landesgeschichte gehört zu den Themen, die in der individuellen Gestaltung des Studiums ausgewählt werden können.

Sie profitieren von allen Vorteilen des Wissenschaftsstandorts Potsdam und den lokalen, regionalen und überregionalen Vernetzungen. Unter den Kooperationspartnern sind das CIL (Corpus Inscriptionum Latinarum), eine an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) angesiedelte Forschungseinrichtung, und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG).

Der Studiengang ist forschungsorientiert und versetzt die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, selbständig konkurrenzfähige Forschungsvorhaben anzugehen und die Ergebnisse angemessen zu vermitteln.

Zur Praxisorientierung des Studiengangs gehört das Pflichtpraktikum. Sie knüpfen entscheidende Kontakte in die zukünftige Berufswelt, wenn Sie Ihre Kompetenzen und Kenntnisse erfolgreich in Institutionen und Unternehmen außerhalb der Universität anwenden.

Anders als in anderen Masterstudiengängen ist hier eine epochale Schwerpunktsetzung in der Vormoderne möglich.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Geschichtswissenschaften. Näheres dazu finden Sie unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master Geschichtswissenschaften an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Dr. Eike Faber

Kontakt

Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 11, Raum 1.13