Uferbewertung in der Landeshauptstadt Potsdam

Urbane Waldgärten Projektskizze
Foto: Ansgar Göbel
Uferbewertung der Potsdamer Havelseen

Auftraggeber:

Landeshauptstadt Potsdam

Laufzeit:

2020

Projektbeschreibung:

Die Ufer der Potsdamer Havelseen sind aus naturschutzfachlicher Sicht wertvolle und schützenswerte Lebensräume für Flora und Fauna. Teilweise unterliegen sie dem gesetzlichen Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes bzw. der brandenburgischen Biotopschutzverordnung oder sind sogar durch die europäische Fauna-Flora-Habitat Richtlinie geschützte Lebensräume. Aber auch die Abschnitte, die nicht die wertgebenden Merkmale aufweisen, um dem gesetzlichen Schutz zu unterstehen, sind schützenswert und dürfen nicht ohne weiteres beeinträchtigt werden.

Gleichzeitig unterliegen die Ufer einem intensiven Nutzungsdruck durch wassergebundene Freizeitaktivitäten oder landseitige Bebauung. Regelmäßig werden z.B. Anträge für den Bau von Stegen und Bootsanlegern gestellt, über die die Untere Naturschutzbehörde aus naturschutzfachlicher Sicht entscheiden muss. Um eine ausgewogene Entscheidungsgrundlage zu haben, soll die AG Landschaftsmanagement an der Universität Potsdam ein fachlich fundiertes Bewertungsschema entwickeln und für die Ufer der Potsdamer Havelseen anwenden.

Urbane Waldgärten Projektskizze
Foto: Ansgar Göbel
Uferbewertung der Potsdamer Havelseen