Befragung zum Thema Starkregen
Feldarbeiten im Einzugsgebiet des Isabena-Flusses
Komplexe Zusammenhänge erforschen
Raumbezogene Differenzen
Lebendige Lehre
Komplexe Zusammenhänge erforschen

... am Institut für Umweltwissenschaften und Geographie. Foto: Sebastian Hennigs

Raumbezogene Differenzen

... aus unterschiedlichen Perspektiven verstehen. Foto: Manfred Rolfes (Jambiani, Zansibar)

Lebendige Lehre

... drinnen wie draußen, im Hörsaal und Labor, am Computer oder im Feld. Foto: F. Hedrich

  • Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Herzlich Willkommen am Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Coronavirus: Notbetrieb der Universität Potsdam bis voerst zum 19.04.2020

Die Universität Potsdam befindet sich derzeit im Notbetrieb. Vom 17.03. bis vorerst zum 19.04.2020 sind alle Räume des Instituts geschlossen. Die ein- und ausgehende Post wird weiter bearbeitet. Die Lehrenden können nach wie vor zur Besprechung von Hausarbeiten, Fragen zu Lehrveranstaltungen oder Prüfungen usw. kontaktiert werden, allerdings nur noch via E-Mail oder telefonisch. Angesetzte Prüfungen und Präsenztreffen im sehr kleinen Rahmen werden wie vereinbart durchgeführt, es sei denn, die Studierenden möchten zurücktreten. Über PULS werden zu gegebener Zeit Ankündigungen zum Start des Sommersemester gemacht!!!

 Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf Studium und Lehre

Unser Profil

Neues aus dem Institut

Workshop: Umgang mit Hitze und Starkregen

Workshop: Umgang mit Hitze und Starkregen in sozialen Einrichtungen

Workshop in Remscheid des Projektes ExTrass. Eine Veranstaltungsrückschau und Informationen zum weiteren Vorgehen finden sie hier. | Foto: Sven Schmidt

mehr...
Unsere Forschung über Naturgefahren im Radio

Unsere Forschung über Naturgefahren im Radio

Deutschlandfunk interviewte den Wissenschaftler Georg Veh aus der AG Naturgefahren über die Forschung zu Gletschersee-Überschwemmungen im Himalaya.

mehr...
Unterwegs in Sansibar

Unterwegs in Sansibar

Potsdamer Umweltwissenschaftler auf Forschungsreise in Ostafrika: Zum Reisetagebuch klicken... | Foto: Dr. Torsten Lipp

mehr...
Bernd Rubelt verabschiedet den bisherigen Naturschutzbeirat und begrüßt den Neuen. (© Landeshauptstadt Potsdam)

Neuer Naturschutzbeirat der Stadt Potsdam

Am 13.01.2020 ist Dr. Torsten Lipp aus der AG Landschaftsmanagement erneut in den Natuschutzbeirat der Landeshauptstadt Potsdam berufen worden.

mehr...

Unser Institut


Die Gewinner des Fotowettbewerbs

Geoökologie in Potsdam studieren?!

Neuer universitärer Forschungsschwerpunkt Earth and Environmental Systems

Neuer universitärer Forschungsschwerpunkt Earth and Environmental Systems

Seit Juli 2019 ist das Institut einer der beiden tragenden Partner in diesem neu genehmigten Forschungsschwerpunkt der Universität Potsdam. Hier  werden Forscher der Universität und kooperierender Einrichtungen disziplinübergreifend Erd- und Umweltsysteme in den relevanten Raum- und Zeitskalen erforschen. Dabei werden ausgewogene Lösungsansätze gesucht, bspw. für die immer stärker spürbaren Auswirkungen des Klimawandels, die Bedrohung und Schäden durch Naturgefahren, die Verfügbarkeit und den Verbrauch von ökologischen und geologischen Ressourcen.