EU-INTERREG IIIB - Project HINTERLAND – Potentiale der Regionalentwicklung unter Schrumpfungsbedingungen

Auftraggeber:

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Projektbeschreibung:

Bearbeitung der Arbeitsschritte Analyse, Szenarien und Handlungsempfehlungen. Lead Partner Regionale Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming; in Kooperation mit Lithuanian University of Agriculture (Litauen), University of Warmia and Mazury in Olsztyn (Polen), Baltic Institute for European Regional Concern (Polen), Karelian Research Centre of the Russian Academy of Science (Russland), Siauliai County (Litauen), Pasvalys District (Litauen), Jurbarkas Regional Municipality (Litauen), Viborg County Council (Dänemark), Town Hall of Tczew (Polen), Municipality of Sallingsund (Dänemark), Municipality of Spottrup (Dänemark), Municipality of Sundsore (Dänemark), The Pskov Regional Administration (Russland) and VBB Berlin-Brandenburg.

Projektbeteiligte: 

Thomas Weith und Dipl.-Geogr. Annekathrin Jacobs 

Bearbeitungszeitraum: 

4/2006 - 03/2008