uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

European Masters in Clinical Linguistics | Master

Der European Master in Clinical Linguistics (EMCL) ist Teil des Erasmus Mundus Excellence Program und wird gemeinsam von der Universität Potsdam mit der niederländischen University of Groningen und der University of Eastern Finland in Joensuu angeboten. Sie studieren daher sowohl an der Universität Potsdam als auch an den beiden Partneruniversitäten, die alle drei einen exzellenten Ruf auf dem Gebiet der Psycho-/Neurolinguistik und der klinischen Linguistik haben.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungEuropean Masters in Clinical Linguistics
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheEnglisch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGolm & Universität Eastern Finland, Universität Groningen

Inhalt des Studiums

Das Studium beginnt an der University of Eastern Finland mit einem Propädeutikum. In dieser Zeit besuchen Sie neben einer Einführung in das Programm Einführungskurse aus den Bereichen Linguistik (Syntax, Semantik, Phonologie) sowie Statistik und Methoden (einschließlich experimentelle Linguistik). Es folgen sowohl Sprach- und Landeskundekurse als auch koordinierte Forschungsseminare besuchen.

Inhaltlich daran anknüpfend setzen Sie Ihr zweites Semester an der Universität Groningen fort und belegen zusätzlich Forschungsseminare zu Themen wie Neuroimaging, klinischer Aphasiologie/ cross-linguistische Aphasiologie, Entwicklungsdyslexien/ Sprachentwicklungsstörungen. Die nachfolgende vorlesungsfreie Zeit dient Ihnen dazu, ein Exposé zu Ihrer Masterarbeit zu erstellen sowie das für die Masterarbeit notwendige Praktikum vorzubereiten und an der internationalen Konferenz "The Science of Aphasia" teilzunehmen.

Das dritte Semester verbringen Sie an der Universität Potsdam. Hier werden Kurse zur neurologischen Rehabilitation, Sprachtherapie, Neurolinguistik oder Sprachdiagnostik angeboten. Zusätzlich können Sie an Exkursionen und Kolloquien teilnehmen.

Im letzten Semester absolvieren Sie Praktika und fertigen Ihre Masterarbeit an.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Ziel des EMCL-Studiengangs ist es, fundiertes Wissen über Psycho- und Neurolinguistik sowie über sprachdiagnostische und -therapeutische Theorien und Methoden zu erwerben. Darüber hinaus werden Ihnen wichtige Kenntnisse von Sprech- und Sprachstörungen sowie experimentell-methodische Fertigkeiten vermittelt, die u.a. notwendige Voraussetzungen für die Entwicklung von diagnostischen und therapeutischen Materialien bei Sprech- und Sprachstörungen darstellen. Das Studium schließt mit einem gemeinsamen Masterabschluss (M.Sc. European Masters in Clinical Linguistics) der drei beteiligten Universitäten ab. Durch die exzellente Ausbildung im Bereich Clinical Linguistics werden Sie auf zukünftige Forschungsaufgaben und/ oder eine Promotion vorbereitet.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Den ersten Studienabschluss sollten Sie in experimentellen Kognitionswissenschaften (Linguistik, Psychologie, Biomedizin, Sonderpädagogik) oder in einem diesen Fächern fachlich nahestehenden experimentell ausgerichteten Studiengang erworben haben.

Für das Masterstudium benötigen Sie außerdem Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens, das Sie durch ein entsprechendes Testergebnis (TOEFL mindestens 250 Punkte computerbasiert, 600 Punkte papierbasiert oder 100 Punkte internetbasiert; IELTS = 7.0) oder mit einem Zeugnis über den Abschluss eines englischsprachigen Studiengangs einer anerkannten Hochschule bescheinigen können.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Methoden der Statistik und Experimenteller Linguistik (Teil I)14 LP
Methoden der Statistik und Experimenteller Linguistik (Teil II)6 LP
Klinische Linguistik, Neuro/ Psycholinguistik34 LP
Neurotechnologie und IT für die klinische Linguistik32 LP
Praktikum10 LP
Kolloquium und Einführung in die Berufspraxis4 LP
Masterarbeit20 LP
Summe120 LP

Vorteile auf einen Blick

  • Joint Degree, d.h. ein gemeinsamer Abschluss der drei beteiligten Universitäten
  • Zwei integrierte Auslandsaufenthalte an den Partnerhochschulen
  • Als Teil der Erasmus Mundus Excellenz Initiative, vergibt der EMCL-Studiengang Stipendien an Studierende aus europäischen und nicht-europäischen Ländern

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den European Master in Clinical Linguistics im EMCL Konsortium Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Studienfachberatung

Dr. Roel Jonkers | Studienfachberatung für die Studierende aus EU-Länder
Telefon: +31 50 363-6129
E-Mail: r.jonkers@rug.nomorespam.nl
University of Groningen, 9712 EK Groningen, NL | Oude Kijk in 't Jatstraat 26, Zi. 1312.0419

PD Dr. Frank Burchert | Studienfachberatung für die Studierende aus nicht EU-Länder
Telefon: +49 331 977-2347
E-Mail: burchert@uni-potsdam.nomorespam.de
Universität Potsdam, Campus Golm | Haus 14, Zi. 2.07

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Neufassung der Ordnung für den englischsprachigen Erasmus Mundus Masterstudiengang M.Sc. European Masters in Clinical Linguistics angeboten vom EMCL-Universitätskonsortium unter der Federführung der Universität Potsdam vom 24. September 2009 (AmBek Nr. 12/10, S. 172).