Forschungsprojekte
Foto: Maria Mutti

Forschungsprojekte

GeoEn

Das Hauptthema des BMBF-finanzierten Projekts GeoEn, integriert verschiedene natur- und ingenieurwissenschaftliche Forschungsdisziplinen. Dabei wird die nichtkonventionelle Ressource Schiefergas, Geothermie und Möglichkeiten zur Vermeidung von Kohlendioxidemissionen durch CCS-Technologie untersuchen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Bereich der Beckenanalyse und Reservoir-charakterisierung.

 

(FC)2

Hauptthema dieser Forschungsallianz, die von ExxonMobil finanziell unterstützt wird und an der mehrere Universitäten in Europa und den USA beteiligt sind, ist das Verständnis von „Grundlegenden Kontrollen des Flüssigkeitsflusses in Karbonatgestein“. Unser Forschungsthema trägt zu diesem Thema bei, indem es quantitative geologische Modelle erstellt. Paläozoisches Karbonat des Nordpolarmeeres (Barentssee). Dieses von Edison International (Norwegen) finanzierte Verbundprojekt widmet sich der Entwicklung integrierter geologischer, stratigraphischer und diagenetischer Szenarien für die spätpaläozoischen Sequenzen des Nordpolarmeeres. Die Studie basiert auf seismischen 2D/3D-Daten und Bohrlochdaten und -kernen.

 

 

Forschungsprojekte
Foto: Maria Mutti
Landschaftsbild
Foto: Prof. Maria Mutti

Paläozoisches Karbonat des Nordpolarmeeres (Barentssee)

Dieses von Edison International (Norwegen) finanzierte Verbundprojekt widmet sich der Entwicklung integrierter geologischer, stratigraphischer und diagenetischer Szenarien für die spätpaläozoischen Sequenzen des Nordpolarmeeres. Die Studie basiert auf seismischen 2D/3D-Daten und Bohrlochdaten und -kernen.

 

COREF

Das Projekt COREF (Korallenrifffront wurde vom ICDP genehmigt, um kontinentale wissenschaftliche Bohrungen in der quartäre Riffkomplex-Lagerstätten in verschiedenen Umgebungen auf den Ryukyu-Inseln (Ryukyus) durchzuführen. Das Hauptziel besteht darin, die Wanderungen der „Korallenrifffronten“ in höhere bzw. niedrigere Breiten zu verfolgen als Reaktion auf glaziale/interglaziale Zyklen.

Landschaftsbild
Foto: Prof. Maria Mutti