Verständnis der Stabilität von Karbonaten im unteren Mantel

Schematic cartoon showing the different forms of carbon inside the Earth; Images of run products of high-pressure experiments in a multi-anvil press; diamond anvil cell used to access the pressure and temperature conditions of the Earth’s mantle.
Foto: nach Stagno et al (2019); Lelia Libon
Schematic cartoon showing the different forms of carbon inside the Earth; Images of run products of high-pressure experiments in a multi-anvil press; diamond anvil cell used to access the pressure and temperature conditions of the Earth’s mantle.

Es wird vermutet, dass Karbonate wichtige Mineralien sind, die für den Transport von Kohlenstoff von der Erdoberfläche in das tiefe Innere der Erde verantwortlich sind. Das Verständnis ihrer Stabilität und ihrer chemischen Wechselwirkungen in großen Tiefen ist entscheidend für das Verständnis der Speicherkapazität und des Kohlenstoffflusses in das Erdinnere. Da nur wenige winzige Proben des unteren Erdmantels an die Oberfläche gelangen, müssen wir die Druck- (Gigapascal) und Temperaturbedingungen (≥ 1500 K) im Erdinneren mit hydraulischen Mehrstempelpressen und Diamantstempelzellen simulieren. Die in diesen Experimenten beobachteten Ergebnisse, die Mineralphasen und ihre Zusammensetzung, erweitern unser Wissen über den tiefen Kohlenstoffkreislauf.

Schematic cartoon showing the different forms of carbon inside the Earth; Images of run products of high-pressure experiments in a multi-anvil press; diamond anvil cell used to access the pressure and temperature conditions of the Earth’s mantle.
Foto: nach Stagno et al (2019); Lelia Libon
Schematic cartoon showing the different forms of carbon inside the Earth; Images of run products of high-pressure experiments in a multi-anvil press; diamond anvil cell used to access the pressure and temperature conditions of the Earth’s mantle.

Röntgenfluoreszenz- und Röntgenabsorptionsspektroskopiestudien zu Elementverteilungsprozessen zwischen Karbonaten und Mantelphasen im unteren Mantel

DFG Projekt, Forschergruppe FOR 2125 CarboPat: K. Appel (European XFEL Hamburg) & M. Wilke

Lelia Libon & Max Wilke