Stark siderophile Elemente bei der Akkretion der frühen Erde

Artistic view of the Earth during its accretion, about 4.5 billion years ago
Foto: ©IPGP
Artistic view of the Earth during its accretion, about 4.5 billion years ago

Dieses Projekt zielt darauf ab, zu verstehen, was während der Entstehung unseres Planeten vor 4,5 Milliarden Jahren geschah. Damals war die Erde von einem tiefen Magmaozean bedeckt, und Elemente verteilten sich je nach ihrer chemischen Affinität zwischen dem sich bildenden Mantel und dem Kern. Das Verständnis dieses Vorgangs, der auch als Differenzierung der Erde bezeichnet wird, ist von grundlegender Bedeutung, da er den größten Teil der Zusammensetzung von Erdmantel und Erdkern bestimmt und zu dem bewohnbaren Planeten geführt hat, den wir heute haben. Im Labor simulieren wir die extremen Druck- und Temperaturbedingungen der Differenzierung, um die Aufteilung der Elemente zwischen den beiden Reservoire besser zu verstehen. Dazu verwenden wir laserbeheizte Diamant-Stmpelzellen, um einen sehr hohen Druck (das Tausendfache des Atmosphärendrucks) und eine hohe Temperatur (mehrere Tausend Kelvin) zu erreichen. In diesem Projekt untersuche ich das Verhalten von Elementen, die eine Affinität zu Eisen haben (die so genannten siderophilen Elemente), während der Differenzierung der Erde.

Artistic view of the Earth during its accretion, about 4.5 billion years ago
Foto: ©IPGP
Artistic view of the Earth during its accretion, about 4.5 billion years ago

Stark siderophile Elemente: ein Fenster in die Akkretion der Erde

DFG Projekt 'Eigene Stelle' BL 1690/1-1

Ingrid Blanchard & Max Wilke