uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Von Nov. 2019 bis Okt. 2020 wird Marie Behrendt als Sandwich Stipendiatin am Department for Jewish History der Universität Haifa arbeiten. Sie ist in dieser Zeit nur per Mail erreichbar.

MChB

Marie Ch. Behrendt, M.A.

 

Büro
ehemals R. 1.11.0.05
Post bitte im Büro von Prof. Brechemacher abgeben

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Marie Ch. Behrendt, M.A.

Doktorandin am Lehrstuhl Neuere Geschichte II, Historisches Institut

ehemals wiss. Hilfskraft apl. Prof. Jüdische Studien & Philosophie sowie am Lehrstuhl Neuere Geschichte II, Historisches Institut, ehemaliger Aufgabenbereich: Editorische Mitarbeit an Buchprojekten, Erstellung und Pflege des Webauftritts des Instituts für Jüdische Studien und Religionswissenschaft, konzeptionelle Leitung und technische Pflege des online-Lexikons haskala.net

  • derzeit: Promotion am Historischen Institut, Potsdam (gefördert durch die Potsdam Graduate School)
  • 2017 Abschluss des Masterstudiums mit einer migrationsbiographischen Studie unter dem Titel "23 Jahre im Leben des E. G. Lowenthal. Eine Rückkehrbiographie"
  • 2009-2017 Studium der Jüdischen Studien, der Spanischen Philologie und der Gender Studies in Potsdam, Southampton und Berlin

Forschungsprojekte

  • Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel: "Aktualisierung der Vergangenheit. Geschichtsjournalismus in der deutsch-jüdischen Nachkriegspresse" (Prof. Dr. Thomas Brechenmacher (Potsdam) / Prof. Dr. Joachim Schlör (Southampton))
  • Interviewprojekt: "Jüdische Studien für die Gegenwart. Zur biographischen Funktion eines Studiums der Jüdischen Studien"
  • Lehrmaterial (in Zusammenarbeit mit Julia Scheibe M. A.): Lokale NS-Geschichte im Schulunterricht am Beispiel der pommerschen Stadt Wolgast an der Peene

Seminare 

  • WiSe 2017: (BA Jüdische Studien / BA Geschichte): Mi. 12-14Uhr R 1.08.064 Migration, Erinnerung, Öffentlichkeit. Deutsch-Jüdische Pressenetzwerke nach 1945
  • SoSe 2017: (BA Jüdische Studien / BA Geschichte): Do. 14-16Uhr R 1.11.122 Jüdische Provinz - Provinzielle Juden. Zur Geschichte der Juden in Pommern
MChB

Marie Ch. Behrendt, M.A.

 

Büro
ehemals R. 1.11.0.05
Post bitte im Büro von Prof. Brechemacher abgeben

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Genderspezifika der Remigration

Schulz et al.: Grenzüberschreitungen. Migratinnen im 20. Jahrhundert, edition text + kritik, 2019.

Der Statistiker Bruno Blau

Th. Brechenmacher & Ch. Bothe: Ein deutsch-jüdisches Leben, Duncker & Humblot, 2019.

Presse als Quelle

Tagung in Bremen im Nov. 2019: Historische deutsch-jüdische Presse in der aktuellen Forschung

Saul Ascher - Berliner Aufklärer

William Hiscotts Dissertation über den Aufklärer Saul Ascher / hg. v. Christoph Schulte und Marie Ch. Behrendt

centralverein.net online

Forschungsnetzwerk zum C.V. - Stand der heutigen C.V.-Forschung bündeln

Vom "roten Wolgast" zur braunen Durchschnittsstadt

Artikel 2018 - Zeitgeschichte Regional