uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Russisch | Fach im lehramtsbezogenen Bachelor

Bild: Stadtplan Moskau von 1913

Deutschland und Russland sind auf vielfältige Art miteinander verbunden – wirtschaftlich, politisch, wissenschaftlich und kulturell. Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis können durch Überwindung von Sprachbarrieren erleichtert werden. Als Russischlehrer*in unterstützen Sie Schülerinnen und Schüler beim Entwickeln ihrer fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Die Heranwachsenden erlernen in Ihrem Unterricht mit dem Russischen nicht nur eine neue Sprache und Schrift, sie erwerben Wissen über ein Land, dessen Geschichte und Kultur von weltweiter Bedeutung sind. Das Lehramtsstudium Russisch bereitet Sie durch die Vermittlung umfassender Kenntnisse und Kompetenzen auf diese anspruchsvolle berufliche Perspektive vor.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungRussisch
AbschlussBachelor of Education (B.Ed.)
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte69
LehrspracheDeutsch & Russisch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
Besondere ZugangsvoraussetzungenEignungsprüfung
CampusAm Neuen Palais

Inhalt des Studiums

Das Bachelorfach Russisch verbindet philologische mit fachdidaktischen und speziell auf das Lehramt zugeschnittenen Studieninhalten.

Die Studieninhalte gliedern sich in vier Bereiche: Sprachpraxis, Sprachwissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie Fachdidaktik. Mit der sprachlichen Ausbildung vervollkommnen Sie Ihre Kompetenzen im Hör- und Leseverstehen, im mündlichen und schriftlichen Ausdruck sowie im Übersetzen. Im Rahmen des Bachelorstudiums wird das Niveau C1 (GeR), im sich anschließenden Masterstudium das Niveau C2 angestrebt.

Gegenstand der Sprachwissenschaft ist die systematische Beschreibung der russischen Gegenwartssprache. Hier bilden Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation, Mehrsprachigkeit und Probleme der Übersetzungstheorie sowie Fragen der Psycholinguistik Schwerpunkte.

Innerhalb der literatur- und kulturwissenschaftlichen Ausbildung erwerben Sie fundierte Kenntnisse zur historischen Entwicklung der russischen Kultur bis in die Gegenwart hinein. Im kritischen Umgang mit Literatur, Bildenden Künsten und neuen Medien (Film, Theater, Bildende Kunst, Medien der Populärkultur) erlernen Sie literatur- und kulturwissenschaftliche Analysemethoden sowie die dazugehörigen Schreibtechniken. Besonders berücksichtigt werden die moderne russische Literatur und Kultur vom 19. bis ins 21. Jahrhundert im Kontext ihrer intensiven europäischen und globalen Wechselbeziehungen.

Die Fachdidaktik vermittelt Ihnen die Grundlagen der Fremdsprachendidaktik für das Fach Russisch. Schulpraktische Übungen ermöglichen Ihnen, Ihr Wissen anzuwenden, Lehrmethoden zu erproben und dadurch grundlegende praktische Fähigkeiten der Planung, Gestaltung und Analyse von Russischunterricht zu erwerben.

Russisch im Lehramt

In einer immer stärker global vernetzten Welt erlangt fremdsprachliche Handlungsfähigkeit für interkulturelle Verständigung und für die beruflichen Aussichten jedes Einzelnen zunehmend an Bedeutung. Deshalb gehört es zu den wichtigsten Aufgaben der Schule, individuelle Mehrsprachigkeit aufzubauen und weiterzuentwickeln.

Die Attraktivität und Bedeutung gerade der russischen Sprache liegt dabei nicht zuletzt darin, dass sie Muttersprache der größten europäischen Nation und eine wichtige Verkehrssprache weit über Osteuropa hinaus ist. Zudem ist Russisch auch in Deutschland für viele Menschen ihre Erstsprache. Wesentliches Ziel des Russischunterrichts ist es, Schülerinnen und Schülern Handlungskompetenzen für die Begegnung mit der russischen Sprache und Kultur zu vermitteln sowie eine interkulturell aufgeschlossene Haltung zu fördern.

Ein lehramtsbezogenes Studium können Sie im Land Brandenburg derzeit nur an der Universität Potsdam absolvieren.

Das gesamte lehramtsbezogene Bachelorstudium umfasst 180 Leistungspunkte (LP), die sich auf das Studium der beiden Fächer und der erziehungswissenschaftlichen Inhalte verteilen. Das Fach Russisch ist darin mit 69 Leistungspunkten (LP) enthalten. Weitere Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Potsdam finden Sie hier.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Das lehramtsbezogene Studium im Fach Russisch befähigt Sie zur Gestaltung eines lebensnahen und zugleich wissenschaftlich fundierten Fachunterrichts. Sie eignen sich sprachliche Kompetenzen, philologisches Fachwissen und fachspezifische Methoden der Wissensvermittlung an, mit denen Sie Ihre Schüler*innen erfolgreich an die sprachliche und kulturelle Begegnung mit Russland heranführen können.

Mit dem lehramtsbezogenen Bachelorstudium erwerben Sie den akademischen Grad des Bachelor of Education. Dieser stellt einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss dar, befähigt jedoch noch nicht zur Ausübung des Lehramtes. Auf dem Weg zum Traumberuf Lehrerin oder Lehrer sind noch ein Masterstudium und der Vorbereitungsdienst (Referendariat) zu absolvieren. Aufgrund der im Studium erworbenen fachlichen und pädagogischen Kompetenzen eröffnen sich mit dem Bachelorabschluss jedoch auch außerhalb des Lehramtes viele interessante berufliche Perspektiven, etwa in der Erwachsenenbildung oder in Sprachmittlerorganisationen, in staatlichen wie nicht-staatlichen Institutionen des kulturellen Austauschs, bei Reiseveranstaltern oder auch in international operierenden Wirtschaftsunternehmen.

Voraussetzungen für das Studium

Für ein erfolgreiches Studium ist es wichtig, dass Sie bereits über grundlegende Sprachkompetenzen verfügen. Deshalb ist die Zugangsvoraussetzung für das Bachelorstudium im Fach Russisch das Bestehen einer sprachlichen Eignungsprüfung bzw. der Nachweis äquivalenter Sprachkenntnisse. Falls Sie nicht über die notwendigen sprachlichen Voraussetzungen verfügen, können Sie diese in einer einjährigen Orientierungsphase an der Universität Potsdam erwerben.

Für die Entwicklung Ihrer sprachlichen und kulturellen Kompetenzen empfehlen wir Ihnen einen Auslandsaufenthalt während des Studiums. Für Ihre spätere Tätigkeit in der Schule (oder auch in anderen Berufen) bedeutet es einen unschätzbaren Gewinn, einmal im Rahmen eines Sprachkurses, Studiensemesters oder Praktikums längere Zeit Russland von innen kennengelernt zu haben.

Für Ihre Studienfachwahl und das Studium selbst kann es hilfreich sein, wenn Sie bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen gesammelt haben und den Herausforderungen des Lehrberufes motiviert entgegensehen.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul erbringen Sie eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium gibt es hier.

Das Studienfach Lehramt Russisch umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Detaillierte Informationen zum Studienverlauf finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Module der Fachwissenschaft57 LP

Basismodul Einführung in die Literatur- und Kulturwissenschaft/Russistik

Basismodul Einführung in die Sprachwissenschaft/Russistik

Basismodul Russische Literatur und Kultur

Aufbaumodul Russische Literatur und Kultur

Basismodul Sprachwissenschaft Russisch

Sprachpraxis Russisch 1 / Ausgleichsmodul Russisch 1* 

Sprachpraxis Russisch 2 / Ausgleichsmodul Russisch 2**

Aufbaumodul Sprache Russisch

6 LP

6 LP

9 LP

6 LP

6 LP

9 LP

9 LP

6 LP

Module der Fachdidaktik12 LP

Basismodul Fachdidaktik Russisch

Aufbaumodul Berufsfeld Schule Russisch

6 LP

6 LP

Summe69 LP

* Studierende, die über ein festgestelltes Sprachniveau verfügen, das mindestens auf dem Niveau B2 (GeR) liegt, belegen anstelle des Moduls Sprachpraxis Russisch 1 das Ausgleichsmodul.

** Studierende, die über ein festgestelltes Sprachniveau verfügen, das mindestens auf dem Niveau C1 (GeR) liegt, belegen anstelle des Moduls Sprachpraxis Russisch 2 zwei Ausgleichsmodule .

Weiter im Studium

Um eine berufliche Laufbahn als Lehrerin bzw. Lehrer im Schuldienst zu beginnen, müssen Sie im Anschluss an das Bachelorstudium ein darauf aufbauendes lehramtsbezogenes Masterstudium für die von Ihnen gewählte Fächerkombination absolvieren. Derzeit ist das lehramtsbezogene Masterstudium zulassungsfrei, d.h. wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, erhalten Sie garantiert einen Studienplatz.

Neben dem konsekutiven Master of Education bietet die Universität Potsdam auch Aufbaumöglichkeiten außerhalb des Lehramtes an. Dazu gehören v.a. der interdisziplinäre Masterstudiengang Osteuropäische Kulturstudien oder aber der anwendungsorientierte Master Fremdsprachenlinguistik. Aufbauend auf den Masterabschluss besteht an der Universität Potsdam die Möglichkeit zur Promotion.

Kontakt

Institut für Slavistik

Dr. Angela Huber | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 1, Zi. 1.03

Vorteile auf einen Blick

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium im Fach Russisch an der Universität Potsdam bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • hohe Sprachkompetenz durch intensive sprachpraktische Ausbildung
  • fundiertes Fachwissen durch Verbindung von sprach-, literatur- und kulturwissenschaftlichen Studieninhalten
  • praxisnahe und zielgerichtete fachdidaktische Ausbildung durch erfahrene Lehrende, die selbst in Schulen tätig sind
  • hoher Anwendungsbezug durch integrierte schulpraktische Studien
  • Förderung und Unterstützung von Auslandsaufenthalten durch die engen Kooperationsbeziehungen mit unseren russischen Partneruniversitäten in Moskau, St. Petersburg und Irkutsk

Die Lehrerausbildung an der Universität Potsdam hat nicht nur eine gute und lange Tradition, sie bildet auch den Schwerpunkt des aktuellen Ausbaus der Universität. Mit ihrem hohen Anwendungsbezug in der Lehre und praktischen Studienanteilen in pädagogischen Handlungsfeldern ermöglicht die Potsdamer  Lehrerbildung durch frühzeitigen Kontakt mit der Praxis des Lehrerberufes eine optimale berufliche Vorbereitung.

Mit Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Russisch.

Bewerbung und Immatrikulation

Wenn Sie ein lehramtsbezogenes Studium an der Universität Potsdam aufnehmen wollen, sollten Sie im nächsten Schritt die Entscheidung für das konkrete Lehramt und die Fächerkombination treffen. Eine Orientierung gibt Ihnen der Überblick zur Lehramtsausbildung an der Universität Potsdam. Sie bewerben und immatrikulieren sich dann für die von Ihnen in einem Lehramt gewählte Fächerkombination.

Informieren Sie sich in einem weiteren Schritt, wie und innerhalb welcher Fristen Sie sich bewerben und den Antrag zur Immatrikulation stellen können. Folgen Sie den Links auf den Bewerbungsseiten. Dort erhalten Sie ab dem 1. Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Kontakt

Institut für Slavistik

Dr. Angela Huber | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 1, Zi. 1.03

Diese Beschreibung basiert z.T. auf den Angaben der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für das Bachelor- und Masterstudium im Fach Russisch für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II (allgemeinbildende Fächer) an der Universität Potsdam vom 4. März 2013 (AmBek Nr. 10/13, S. 586) und auf den Angaben des Rahmenlehrplans für moderne Fremdsprachen in den Jahrgangsstufen 1-10 im Land Brandenburg.