Dr. Ulrike Schneider

 

Zimmer
1.05.2.06

 

Sprechzeiten
siehe unten

Dr. Ulrike Schneider

(Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft und Institut für Germanistik)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • deutsch-jüdische Literaturgeschichte des 19./20. Jahrhunderts
  • Exil- und Holocaustliteratur
  • deutsch-deutsche Nachkriegsliteratur
  • Heimat- und Erinnerungsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts
  • Zeitzeugenschaft und Erinnerungskulturen

Dr. Ulrike Schneider

 

Zimmer
1.05.2.06

 

Sprechzeiten
siehe unten

Projekt: Dorf/Stadt erzählen. Aktuelle Dorf- und Stadtliteratur im Vergleich

Interdisziplinärer Workshop StadtLand, LandStadt. Die Stadt-Land-Differenz in Literatur und Gesellschaft der Gegenwart

Veranstaltet von Dr. Katharina Mohring, Dr. Natalie Moser, Dr. Ulrike Schneider

Freitag, 23. April , 9.15 bis 17.00 Uhr

Programm und Anmeldung

 

 

 

 

 

 

Cover Buch Nachkriegsliteratur

Nachkriegsliteratur als öffentliche Erinnerung. Deutsche Vergangenheit im europäischen Kontext

Der vorliegende Sammelband eröffnet Diskurse über die NS-Vergangenheit, mit denen das zugrundeliegende Material sowie die Veröffentlichungskontexte aus europäischer Perspektive ins Zentrum rücken.

Sammelband Henriette Herz

Neuerscheinung 2017 gemeinsam mit Dr. Hannah Lotte Lund und Dr. Ulrike Wels

Die Kommunikations-, Wissens- und Handlungsräume der Henriette Herz (1764–1847) im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht - der erste Sammelband zu Henritte Herz

Türschild

Sprechzeiten Sommersemester 2021: Bitte melden Sie sich für die Sprechstunden per Mail an

Sprechstunde über Zoom: Freitag 16.00-17.00 Uhr