uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Emeritiert: Prof. Dr. Heinz Kleger

Beruflicher Werdegang

  • Geb. am 17.12.1952 in Zürich
  • 1966-72: Besuch der Schulen und des Gymnasiums in Zürich
  • 1972-77: Studium der Philosophie, Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie an verschiedenen Universitäten, Lic. phil.
  • 1977-80: Postgraduate-Studium am Inter-University-Center in Dubrovnik; Zusatzstudium und Abschluss in Soziologie; Diplom für das höhere Lehramt in den Fächern Philosophie und Geschichte, Philosophielehrer
  • 1980-86: Wissenschaftlicher Assistent mit voller Stelle am Philosophischen Seminar der Universität Zürich bei Prof. Lübbe sowie Lehrbeauftragter für Philosophie und Soziologie; Weiterbildung der Stadt- und Regionalplaner (ORL) an der ETH Zürich
  • 1984: Promotion in Philosophie an der Universität Zürich
  • 1986-89: Forschungsaufenthalte in Frankfurt/M., Berlin und New York
  • 1989-92: Co-Leiter des interdisziplinären Nationalfondsprojekts »Krise und sozialer Wandel«
  • 1991: Habilitation in Philosophie an der Universität Zürich, Privatdozent für Philosophie
  • 1992-94: stellvertretender Professor für Politische Theorie an der Universität Konstanz, Berufung an die Universität Konstanz
  • Seit 1994 ordentlicher Professor für Politische Theorie an der Universität Potsdam
  • 1994-97: Leiter eines Forschungsprojektes über die metropolitane Transformation im Großraum Berlin, Anschubfinanzierung durch das Land Brandenburg, Weiterfinanzierung durch die DFG
  • 2004-2008: Lehraufträge an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder
  • 2005-2007: Projekt "Bürgerkommune und Bürgerhaushalt" in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Potsdam
  • 2007: Projekt "Stadt der Bürgerschaft - Rathenow 2020"
  • 2007: Vorlesung in Paris (ENA)
  • 2008: Projekt Potsdamer Toleranzedikt "Für eine offene und tolerante Stadt der Bürgerschaft", seit 2008 "Toleranzedikt als Stadtgespräch"
  • 2009: Seminar in Zürich (HdK)
  • 2011: Vorlesungen in Moskau (RUDN)
  • 2011: Seminar in Zürich (HdK)
  • seit 2011: "Bürgerbeteiligung zwischen Regierungskunst und Basisaktivierung" (in Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam)

Auszeichnungen

  • Wissenschaftspreis Berlin-Brandenburg 1996, gestiftet von den Unternehmensverbänden Berlin und Brandenburg (UVB), organisiert von der Freien Universität Berlin
  • Europapreis 2002 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Diplomarbeit von Petra Newrly "Transnationaler Regionalismus"
  • Preis der Universitätsgesellschaft für die beste Dissertation des Jahres 2001/2002 von Thomas Fiegle "Von der Solidarité zur Solidarität"
  • Europapreis 2005 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Diplomarbeit von Aleksandra Lewicki "Souveränität im Wandel"
  • Europapreis 2007 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Magisterarbeit "Polens Rückkehr nach Europa" von Thomas Mehlhausen.
  • Demokratiepreis der Universität Köln für die Dissertation von Christopher Gohl, "Prozedurale Politik am Beispiel organisierter Dialoge".

Publikationen

Link zu der Publikations-Übersicht von Prof. Dr. Heinz Kleger