uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dr. Christoph Sebastian Widdau

Arbeitsgebiete

  • Politische Philosophie
  • Rechtsphilosophie
  • Ethik
  • Metaphysik

Werdegang (Auszug)

  • seit 10/2016: LfbA am Bereich Philosophie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • 2015: Promotion an der Universität Potsdam
  • seit 2012: Lehrbeauftragter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam
  • 2011-2013: Promotionsstipendiat der Universität Potsdam
  • 2009: Magister Artium an der Humboldt-Universität zu Berlin

Publikationen (Auszug)

  • Cassirers Leibniz und die Begründung der Menschenrechte. Springer VS, 2016.
  • Vom Weltethos zur Zivilreligion des Weltbürgers. Anstoß für ein Forschungsprojekt. In: WeltTrends 120, 2016, S. 48-53 (mit Heinz Kleger).
  • Behemoth und Doppelstaat. Eine Einführung in zwei NS-Analysen. 2. Auflage. WeltTrends, 2015.
  • Innere Möglichkeiten der Zeit. Oswald Spenglers „Der Untergang des Abendlandes“. In: Kultursoziologie 1/2014, S. 20-34.
  • Wiedergelesen: Klassiker & Geheimtipps der Sozialwissenschaften. 2. Auflage. WeltTrends, 2013 (gemeinsam herausgegeben mit Tim Haberstroh).
  • Alfred North Whitehead: Die Ziele von Erziehung und Bildung (Rezension). In: Berliner Debatte Initial 23, 2012, S. 148-150.
  • Descartes und Whitehead über Körper und Geist. Tectum, 2012.
  • Juan J. Linz: Ein autoritäres Regime. Der Fall Spanien. WeltTrends, 2011 (gemeinsam herausgegeben mit Raimund Krämer).
  • Kennen Sie Randegg? Martin Walsers „Das Gespenst von Gattnau“ und die Tendenz zur Versöhnung. 2. Auflage. Universitätsverlag Potsdam, 2011.

Sprechstunde und Kontakt

nach Vereinbarung per E-Mail

Universität Potsdam Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Professur für Politische Theorie August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam

E-Mail: widdau[at]uni-potsdam.de