Impressionen

Impression der Absolventenfeier am Neuen Palais in Potsdam. Foto: Ernst Kaczynski
Photo: Ernst Kaczynski
Die zentrale Absolventenfeier findet im Juli auf dem Campus Am Neuen Palais statt. Hier finden Sie Impressionen der letzten drei Jahre.

Die Studienzeit ist ein wichtiger, ereignisreicher und prägender Lebensabschnitt, der sicher nicht in Vergessenheit gerät. Damit diese Etappe einen würdigen Abschluss erhält, lädt die Universität Potsdam ihre Absolventinnen und Absolventen alljährlich mit ihren Familien und Freunden zu einer zentralen Verabschiedungsfeier ein. Eine Zusammenfassung der vergangenen Veranstaltungen sowie Impressionen und  Mitschnitte finden Sie auf dieser Seite.

Absolventenfeier 2020

Die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen vor der historischen Kulisse der Kolonnade am Neuen Palais gehört an der Universität Potsdam zu den Höhepunkten eines jeden akademischen Jahres. Sie wegen der Pandemie ausfallen zu lassen, kam nicht infrage. Hoffentlich einmalig fand der Festakt 2020 deshalb am 2. Juli 2020 online statt. Die Festrede hielt die Botschafterin Australiens in Deutschland, Ihre Exzellenz Lynette Margaret Wood. Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle und Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert sendeten Videobotschaften.
Der Präsident der Universität, Prof. Oliver Günther, Ph.D., bedauerte, die Absolventinnen und Absolventen in diesem Jahr nicht persönlich verabschieden zu können, besonders in einer Zeit, in der unübersehbar sei, welche Bedeutung die Wissenschaft für die Gesellschaft habe. An die ehemaligen Studierenden gerichtet sagte er: „Es war die richtige Entscheidung, ein wissenschaftliches Studium absolviert zu haben. Auch wenn man damit nicht automatisch den Impfstoff gegen Corona entdecken wird, so hilft es gerade in Krisenzeiten, rational und besonnen zu handeln, gleichzeitig aber auch kritische Fragen zu stellen. Diese Fähigkeiten sind heute mehr gefragt denn je.“ Neben der Ehrung der Jahrgangsbesten der einzelnen Fakultäten wurden in der Online-Veranstaltung zahlreiche Preise und Auszeichnungen verliehen:

Johanna Krüger erhält den Absolventenpreis für die beste Abschlussarbeit. Der Biologin gelang es, DNA aus Sedimenten des afrikanischen Sees Chew Bahir zu isolieren, die aus einer Tiefe von bis zu 70 Metern stammen und damit über 20 000 Jahre alt sind – ein Alter, für das es bisher keine publizierten Daten von Bodenproben aus tropischen Gebieten gibt.
Der Preis der Universitätsgesellschaft e.V. für die herausragende Promotion 2019 geht an die Bildungsforscherin Dr. Miriam Jelena Schwarzenthal, die mit ihrer Untersuchung in 180 Schulklassen zum besseren Verständnis positiver interkultureller Verhältnisse beiträgt.
Den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen erhält Juan Camilo Ceballos Oviedo aus Kolumbien. Er studiert National and International Administration and Policy im Masterstudiengang und verbindet in beeindruckender Weise ehrenamtliches und politisches Engagement mit seiner akademischen Laufbahn.
Erstmals vergibt die Universität Potsdam ein Stipendium für Studentinnen aus mittel- und osteuropäischen Staaten in Kooperation mit dem Soroptimist International Club Potsdam, der sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen sowie deren ungehinderten Zugang zu Bildung und Ausbildung einsetzt. Erste Stipendiatin ist Nadezhda Filina aus Russland. Sie studiert Internationale Beziehungen und engagiert sich in zivilgesellschaftlichen Projekten für die Verständigung von Jugendlichen unterschiedlicher Nationen.
Das auf privatem Engagement beruhende Stipendium „Frauen für Frauen“ erhält die Studentin der Computerlinguistik Olha Zolotarenko aus der Ukraine.

Absolventenfeier 2019

Mit einem Festakt vor der historischen Kulisse der Kolonnade am Neuen Palais hat die Universität Potsdam am 27. Juni ihre Absolventinnen und Absolventen des akademischen Jahrs 2018/19 verabschiedet. Die Botschafterin der Republik Frankreich in Deutschland, Ihre Exzellenz  Anne-Marie Descôtes, hielt in diesem Jahr die Festrede. Ganz aktuell nahm sie Bezug zur europäischen Förderung im Programm „European Digital UniverCity“ (EDUC), in dem die Universität Potsdam mit fünf Partnerhochschulen, darunter die Universitäten Paris Nanterre und Rennes1, zusammenarbeiten wird. Bis 2025 entsteht mit „EDUC“ eine universitäre Gemeinschaft, die sich auf die Schwerpunkte Mehrsprachigkeit, Inklusion, Interdisziplinarität und digitale Technologien stützt und ihre Studierenden optimal auf die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.
Zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft, aber auch viele Freunde und Angehörige kamen zum Fstakt, um den erfolgreichen Abschluss dieser wichtigen Lebensetappe gemeinsam mit den Absolventen zu feiern. „Wir hoffen, unsere Studierenden haben an der Universität nicht nur Wissen vermittelt bekommen, sondern auch Bildung und Werte. Denn das ist heute vielleicht eine der wichtigsten Aufgaben der modernen Universität“, sagte der Präsident der Universität, Prof. Oliver Günther, Ph.D. Neben Oliver Günther nutzte auch Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert die Gelegenheit, den ehemaligen Studierenden in einem Grußwort zu ihrem Abschluss zu gratulieren.
Bevor dann die Jahrgangsbesten der einzelnen Fakultäten aus den Händen der Dekane ihre Urkunden erhielten, wurde Stephan Haarmann von der Digital Engineering Fakultät mit dem Absolventenpreis für die beste Abschlussarbeit ausgezeichnet. Dem Preisträger kam an diesem Tag die Ehre zu, den Dank der Absolventen zu sprechen.
Anschließend verlieh die Universitätsgesellschaft e.V. ihren Preis für die herausragende Promotion 2018 an den Informatiker Pedro Lopes. Seine Arbeit über „Interactive Systems Based on Electric Muscle Stimulation“ thematisiert das in der digitalen Welt immer wichtiger werdende Verhältnis zwischen Mensch und Maschine. Ihm geht es um die Frage, wie interaktive Geräte auf unmittelbare und eng verknüpfte Weise mit dem Nutzer kommunizieren können.
Den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen erhielt Guy Levy aus Israel, der seit 2016 an der Universität Potsdam Psychologie (Bachelor) studiert und sowohl fachlich als auch sozial überdurchschnittlich engagiert ist.
Das auf privatem Engagement beruhende Stipendium „Frauen für Frauen“ erhielt Kateryna Kovtunovych aus der Ukraine, die in Potsdam ein Lehramtsstudium in den Fächern Deutsch und Biologie aufnahm und später noch Französisch studierte.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von  Campus Cantabile und Sinfonietta Potsdam, dem Chor und dem Orchester der Universität, unter der Leitung ihres Dirigenten, Prof. Kristian Commichau.

Absolventenfeier 2018

Mit einem Festakt im auditorium Maximum Am Neuen Palais hat die Universität Potsdam am 21. Juni 2018 ihre Absolventinnen und Absolventen des akademischen Jahrs 2017/18 feierlich verabschiedet. Der international renommierte Klimaexperte,  Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung,  hielt in diesem Jahr die Festrede. Ein weiterer Höhepunkt war die diesjährige Verleihung des Voltaire-Preises für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde an die guatemaltekische Soziologin Dr.  Gladys Tzul Tzul verliehen, womit ihr Einsatz für die indigene Bevölkerung in Mittelamerika gewürdigt wurde.  Zum Festakt erschienen zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Auch viele Freunde und Angehörige nutzten die Gelegenheit, den erfolgreichen Abschluss dieser wichtigen Lebensetappe gemeinsam mit den Absolventen zu feiern.

Absolventenfeier 2017

Mit einem Festakt vor der historischen Kulisse der Kolonnade am Neuen Palais hat die Universität Potsdam am 22. Juni 2017 ihre Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2016/17 verabschiedet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hielt in diesem Jahr die Festrede. Ein weiterer Höhepunkt war die erstmalige Verleihung des Voltaire-Preises für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz. Die Universität Potsdam würdigte die türkische Politologin Dr. Hilal Alkan für ihren Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit in ihrer Heimat. Zum Festakt vor der Kolonnade kamen zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Auch viele Freunde und Angehörige nutzten die Gelegenheit, den erfolgreichen Abschluss dieser wichtigen Lebensetappe gemeinsam mit den Absolventen zu feiern. Es musizierte die Akademische Bläserphilharmonie der Universität Potsdam unter der Leitung ihres Dirigenten, Hon.-Prof. Peter Vierneisel.

Absolventenfeier 2016

Absolventenfeier 2015