Impressionen von „Uni findet Stadt“

6. Oktober 2021 | Wiederkäuer für die Wissenschaft – Erste „Kinder-Uni unterwegs“ führte zu den Schafen in Sanssouci

Das Bild zeigt Jakob Schulz, der an der Universität Potsdam Ökologie und Naturschutz studierte und über die Auswirkungen der weidenden Schafe auf die Vegetation seine Masterarbeit geschrieben hat. Das Bild ist von J. Potratz. Beim Anklicken öffnet sich das Foto in neuem Fenster.
Photo: J. Potratz

Wer nicht darauf vorbereitet ist, reibt sich verwundert die Augen: Schafe in Sanssouci? Genüsslich zupfen sie das Gras von den denkmalgeschützten Wiesen des Weltkulturerbes und lassen hier und da ein zufriedenes Blöken hören. Vor allem die Kinder freuen sich über den tierischen Zulauf im Schlosspark. Aber auch die Landschaftsökologen von der Uni Potsdam.

Was die weidenden Wiederkäuer mit der Wissenschaft zu tun haben, klärte sich bei der ersten „Kinder-Uni unterwegs“ im September, als rund 20 Mädchen und Jungen des Potsdamer Horts „Schulplatz 1“ der Herde und ihrem Schäfer einen Besuch abstatteten. Begleitet wurden die Viertklässler von Jakob Schulz, der an der Universität Potsdam Ökologie und Naturschutz studierte und über die Auswirkungen der weidenden Schafe auf die Vegetation seine Masterarbeit geschrieben hat.

Link zum Artikel

Das Bild zeigt Jakob Schulz, der an der Universität Potsdam Ökologie und Naturschutz studierte und über die Auswirkungen der weidenden Schafe auf die Vegetation seine Masterarbeit geschrieben hat. Das Bild ist von J. Potratz. Beim Anklicken öffnet sich das Foto in neuem Fenster.
Photo: J. Potratz

29. September 2021 | Neues Outfit für das Kesselhaus

Das Bild zeigt das Kesselhaus in der Schiffbauergasse Potsdam. Das Foto ist von Antje Horn-Conrad.
Photo: A. Horn-Conrad

Mehr als nur Fassade ist das neue Outfit des Kesselhauses am Waschhaus im Erlebnisquartier Schiffbauergasse, das am 29. September um 17 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dahinter steckt eine Kooperation des Berliner Künstlerkollektivs „KlebeBande“ und des Fachbereichs ästhetische Bildung und Kunst der Universität Potsdam. Gemeinsam haben sie dem tristen Gebäude mit TapeArt und verschiedenen Rottönen ein weithin sichtbares Muster aufgemalt. Begleitet wurde das Projekt von kunstpädagogischen Workshops, in denen Lehramtsstudierende mit Potsdamer Schulklassen TapeArt-Miniaturen produzierten, die im Innenraum des Kesselhauses ausgestellt wurden.  

Link zum Artikel

Das Bild zeigt das Kesselhaus in der Schiffbauergasse Potsdam. Das Foto ist von Antje Horn-Conrad.
Photo: A. Horn-Conrad