uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Ulrike Lucke mit Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke auf der Cebit (© Land Brandenburg)

Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke lässt sich von Prof. Ulrike Lucke die neuen E-Learning-Systeme vorstellen (© Land Brandenburg)

eLiS-Angebote auf der CeBIT 2016

Die CeBIT (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation) ist die weltweit größte Messe für Informationstechnik und wird seit 1986 jedes Jahr im März auf dem Messegelände Hannover veranstaltet. In diesem Jahr, vom 14. bis zum 18. März, kamen ca. 200.000 Gäste und besuchten die Stände der ca. 3.300 Aussteller. An einem Gemeinschaftsstand mit der TU-Berlin stellte die Universität Potsdam unter dem Titel „Personalisierbare Arbeitsumgebung für das 21. Jahrhundert“ innovative Projekte des Lehrstuhls „Komplexe multimediale Anwendungsarchitekturen“ und im Rahmen des eLiS-Projektes entstandene E-Learning-Angebote für die Universität vor.

Die eLiS-Angebote reichten von mobilen Apps über Klausurunterstützung und ein  Rauminformationssystem bis hin zu einer personalisierbaren Lern- und Arbeitsumgebung.  Das vorgestellte System Campus.UP vereint wichtige IT-Dienste der Universität und unterstützt neben dem Studium und der Lehre auch die Organisation und Vernetzung. Im Januar diesen Jahres wurde Campus.UP auf der E-Learning Messe Learntec in Karlsruhe für den D-ELINA Award nominiert. Im Rahmen des Messeauftritts auf der CeBIT wurden zahlreiche Gespräche geführt und Kontakte geknüpft, auf denen in der zukünftigen Projektarbeit aufgebaut werden kann.

Die CeBIT wird von der Deutschen Messe AG veranstaltet.