uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Professur Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation


Herzlich Willkommen auf den Seiten der
Professur für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation

  

Neuigkeiten

27. Juni 2019: "Mit jedem Anliegen zum Amt: Warum die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland nicht vorankommt"

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 22./23. Juni spricht Prof. Dr. Sabine Kuhlmann über die Hürden von E-Government in Deutschland. Hemmend bei der Entwicklung seien unter anderem rechtliche Vorgaben, der strenge Datenschutz und Governance-Probleme.

Die Chancen einer Digitalisierung der Verwaltung hingegen existieren laut Prof. Dr. Kuhlmann nicht nur für Bürgerinnen und Bürger, sondern auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst, welche sich dann verstärkt den bürgerbezogenen Aufgaben, wie beispielsweise Beratung oder Fallmanagement, widmen könnten.

Zum Zeitungsartikel geht es hier entlang.


13. Juni 2019: "Erst der Inhalt, dann die Paragrafen! Rechtsetzung muss anders gedacht werden"

In der Juni-Ausgabe des Behördenspiegels berichtet Prof. Dr. Sabine Kuhlmann über Recht und Gesetzgebung als Steuerungsinstrument.

In dem Artikel spricht Sie sich für ein Umdenken bei der Rechtssetzung aus. Demnach sollten der Vollzugsprozesse und das Wirkmodell eines Gesetzes konzipiert und diskutiert werden, bevor der erste Paragraf formuliert wird („Erst der Inhalt/Vollzug, dann die Paragraphen“), womit sie an eine aktuelle Forderung des Nationalen Normenkontrollrates (NKR) anknüpft.  Die stellvertretende Vorsitzende des NKR mahnt zudem an, Gesetze auf ihre Digitalisierungstauglichkeit hin zu prüfen.

Den Artikel können Sie hier abrufen. Die vollständige Ausgabe ist unter https://www.behoerden-spiegel.de/ zu erhalten.


Foto: IW Köln

27. Mai 2019: Prof. Dr. Kuhlmann, Moritz Heuberger und Forscherteam erhalten Wissenschaftspreis Bürokratie

Prof. Dr. Sabine Kuhlmann und Moritz Heuberger haben am 27. Mai  für ihre Publikation zur Migrationsverwaltung in der Flüchtlingskrise, die sie gemeinsam mit vier weiteren Autoren unterschiedlicher Universitäten verfassten,  den Wissenschaftspreis Bürokratie erhalten. Der Preis wird vom Institut  der deutschen Wirtschaft (IW) für die wissenschaftliche Forschung über Funktionsweise und Wirkung von Bürokratien in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft vergeben.

In ihrer Arbeit widmeten sich die Autoren der Verwaltung der Migrations- und Integrationspolitik. Laut Jury leisteten die Forschenden damit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Verwaltungsproblemen. Die Wissenschaftlergruppe kritisiert in ihrer Publikation insbesondere die ungleiche Verteilung von Kompetenzen zwischen Bund und Ländern sowie die mangelnde Kommunikation zwischen den verschiedenen Behörden. In dem Buch finden Leserinnen und Leser außerdem Reformvorschläge.
Der Wissenschaftspreis wird seit 2015 verliehen. Gestiftet wurde er von IW-Gründungsdirektor Fritz Hellwig.

Die zugehörige Projektbroschüre der Stiftung Mercator können Sie hier in deutscher und in englischer Ausführung herunterladen.

Text: Petra Görlich

Foto: IW Köln

Kommunalwissenschaftlicher Preis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung 2020

Im nächsten Jahr findet die Preisverleihung des kommunalwissenschaftlichen Preises der Carl und Anneliese Goerdeler Stiftung statt, bei der Frau Professorin Kuhlmann Mitglied der wissenschaftlichen Fachjury ist.

Vergeben wird er dabei an Autoren von sehr gut beurteilten Dissertationen auf dem Gebiet der Verwaltungs-, Politik-, Sozial-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften mit einem klaren Bezug zu aktuellen Themenstellungen der deutschen, europäischen oder internationalen kommunalen Arbeit. Bewerbungen können bis zum 15. August 2019 beim Vorsitzenden der Jury eingereicht werden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.


Foto: Valerie Isaak

10. April 2019: Exchange with students from the University of Haifa/Israel

Potsdam meets Haifa: Around 40 students from the University of Haifa/Israel visited the University of Potsdam to learn more about public administration research conducted at the Chair for Political Science, Public Administration and Organization. They were also introduced to the executive study programme Master of Public Management (MPM) and to the German-French Master of European Governance and Administration (MEGA), sponsored by the Potsdam Center for Policy and Management (PCPM) and UP Transfer GmbH. As highlight of the event, the students from Israel and Potsdam engaged in a lively dialogue at round tables, talking about their research interests and current issues in public administration. 

Foto: Valerie Isaak

1.-2. April 2019: Ministerial Round Table Meeting in Ramallah/Palästina:

In ihrer Funktion als Vize-Präsidentin für Westeuropa des International Institute of Administrative Sciences (IIAS) nahm Prof. Kuhlmann, neben weiteren Vertretern aus internationalen Organisationen (OECD, UNDP etc.) und 36 Ländern, an einem Ministerial Round Table Meeting teil. Das Meeting befasste sich mit der Rolle der öffentlichen Verwaltung und Verwaltungswissenschaft bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs), speziell in den G77-Ländern, deren Vorsitz Palästina in diesem Jahr innehat (Programm und TN-Liste). Der Beitrag von Prof. Kuhlmann findet sich hier. Das im Ergebnis des Treffens von den Teilnehmenden konsentierte Outcome Document kann hier eingesehen werden.


Foto: Edward Elgar

1. April 2019: Zweite vollständig überarbeitete, ergänzte und aktualisierte Auflage des Buches „Introduction to Comparative Public Administration“ von Prof. Kuhlmann und Prof. Wollmann bei Edward Elgar erschienen

Die zweite Auflage des Buches „Introduction to Comparative Public Administration“ ist nun im Verlag Edward Elgar erschienen (Erste Auflage 2014). Das Lehrbuch führt in zentrale Konzepte und Forschungsstränge der vergleichenden Verwaltungswissenschaft ein, gibt nähere Einblicke in die Verwaltungssysteme der Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweden und Ungarn und analysiert wesentliche Ansätze der Verwaltungsreform der vergangenen vier Jahrzehnte. Das Buch stellt eine Grundlagenlektüre in den Potsdamer Masterstudiengängen „Verwaltungswissenschaft“ und MA „National and International Administration and Policy“ dar.

Sie können das Buch jetzt hier bestellen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer.

Foto: Edward Elgar

29. März 2019: Buchbeitrag von Prof. Sabine Kuhlmann erschienen:

Sabine Kuhlmanns Buchbeitrag "Comparative public administration and administrative reforms" ist nun in Andrew Masseys Sammelband "A Research Agenda for Public Administration" erschienen. Das Kapitel bietet einen Überblick über aktuelle Forschungsthemen und -felder der Vergleichenden Verwaltungswissenschaft. 

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer. Der Buchband ist hier bestellbar.


22. März 2019: Kongress "Digitaler Staat" in Berlin

Liebe Studierende,

am 02./03. April 2019 findet der Kongress „Digitaler Staat“ im Kosmos in Berlin statt. Die Hauptthemen Digitale Staatskunst, Digitale Wirtschaft, Digitale Daseinsvorsorge sowie die klassischen Themen rund um die Digitale Verwaltung bilden die Säulen der Veranstaltung. Zum Event treffen sich jährlich in Berlin Innovatoren, Modernisierer und Trendsetter, um Digitalisierung von Staat, Verwaltung und Gesellschaft voranzutreiben. Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft widmen sich an beiden Tagen intensiv den tiefgreifenden Herausforderungen, die die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung mit sich bringt. Die begleitende Fachausstellung und verschiedene Side-Events bieten zudem die Möglichkeit, sich umfassend über Angebote für die digitale Verwaltung zu informieren sowie Netzwerke zu knüpfen und zu pflegen. 

Für ausgewählte Studierende wird es eine „Guided Tour“ geben. Durch eine moderierte Führung zu ausgewählten öffentlichen Behörden, die Partner der Veranstaltung sind, haben Sie als Studierenden die Möglichkeit die einzelnen Behörden (ITZBund, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat etc.) direkt kennenzulernen. An den einzelnen Ständen gibt es jeweils kurze Vorstellungen der Institutionen und Sie erfahren über Möglichkeiten eines Jobeinstiegs und der Arbeit in der öffentlichen Verwaltung. Dies ist eine tolle Möglichkeit für Sie, Kontakte für einen späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Im Anschluss finden eine gemeinsame Fragerunde statt, in der Sie Fragen zum Bewerbungsprozess etc. stellen können. Sie erhalten für den Tag des Kongresses freien Zugang zur Veranstaltung und können auch an Fachvorträgen teilnehmen.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich einfach mit einer kurzen Mail beim Kongressleiter Herrn Stefan Lilge (stefan.lilge@behoerdenspiegel.de) an und geben sie bitte auch den Tag an, an dem Sie an der Tour teilnehmen möchten. Zur Auswahl hierbei stehen der 02. April von 10:30 Uhr - 12:00 Uhr, der 02. April von 16:30 Uhr - 18:00 Uhr sowie der 03. April von 09:00 Uhr - 10:30 Uhr.

Weitere Infos hier. Das Programm können Sie hier downloaden.


16. März 2019: Vortrag über den NKR in Tunis

Prof. Kuhlmann referierte in ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Normenkontrollrates auf einer internationalen Tagung der Universität Tunis zum Thema „Les Instances publiques indépendantes au Maghreb : quelle gouvernance ?“ über „Mieux légiférer en Allemagne: Le Conseil national de contrôle des normes allemand ». Die Präsentation und das Tagungsprogramm können hier abgerufen werden.


1. März 2019: Call for Papers zur EGPA-Konferenz 2019 in Belfast:

Zur jährlichen EGPA-Konferenz vom 11. bis 13. September 2019 in Belfast wurde kürzlich der Call-for-Papers der Permanent Study Groups (PSG) IV ("Local Governance and Democracy") und V ("Regional and Local Government") veröffentlicht, bei denen auch Prof. Dr. Sabine Kuhlmann als Co-Chair tätig ist. Die PSG IV and V werden sich mit der Rolle lokaler und regionaler Verwaltung aus folgenden Perspektiven auseinander setzen:

“Borders and social cleavages versus transboundary cooperation in local governance.” (PSG IV)
“The future of regional and local government: a new era of place-shaping and boundary-spanning?” (PSG V)

Konferenzbeiträge können Sie über das Conference Management System hochladen.

 Den Call-for-Papers können Sie hier herunterladen. Nähere Informationen zur EGPA-Konferenz in Belfast finden Sie hier.


Foto: Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften

28. Februar 2019: "Verwaltungshandeln in der Flüchtlingskrise" - Tagungsband von Prof. Dr. Kuhlmann, Prof. Dr. Proeller und  Prof. Dr. Bogumil beim Nomos-Verlag erschienen

Der von Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Prof. Dr. Isabella Proeller und Prof. Dr. Jörg Bogumil herausgegebene Tagungsband Verwaltungshandeln in der Flüchtlingskrise ist nun in der Reihe "Schriften der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften" erschienen.

Die Beiträge des Bandes ziehen eine Zwischenbilanz zum Verwaltungsmanagement in der Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik, insbesondere im Zusammenhang mit der jüngsten sog. Flüchtlingskrise. Neben Analysen und Praxisbeobachtungen werden Reformperspektiven für Verwaltung und Rechtsetzung dargestellt und ein Ausblick auf künftige Herausforderungen gegeben.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem ProduktflyerDen Band können Sie hier bestellen.

Foto: Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften

22. Februar 2019: Stellenausschreibung Bundesministerium der Finanzen

Das Bundesministerium der Finanzen sucht Politik- oder Verwaltungswissenschaftler/innen für die Bereiche nationale, internationale und europäische Finanzmarktpolitik, digitale Finanztechnologien, Beteiligungen und Immobilien des Bundes sowie für die Leitungsabteilung des BMF am Dienstort Berlin.

Anforderungen

  • Abschluss eines universitären Diplom- oder Masterstudiums (120 ECTS) der Politik- oder Verwaltungswissenschaften mit überdurchschnittlichen Ergebnissen
  • Fundierte Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich
  • Einschlägige Berufserfahrung nach dem Diplom- bzw. Masterabschluss
  • Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union

Die Bewerbung ist bis zum 10. März 2019 online zu tätigen über www.interamt.de, Stellen-ID 494344. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Ausschreibungstext.


Foto: Edward Elgar

20. Februar 2019: Zweite vollständig überarbeitete, ergänzte und aktualisierte Auflage des Buches „Introduction to Comparative Public Administration“ von Prof. Kuhlmann und Prof. Wollmann erscheint bei Edward Elgar – jetzt vorbestellen

Im März 2019 wird die zweite Auflage des Buches „Introduction to Comparative Public Administration“ erscheinen (Erste Auflage 2014). Das Lehrbuch führt in zentrale Konzepte und Forschungsstränge der vergleichenden Verwaltungswissenschaft ein, gibt nähere Einblicke in die Verwaltungssysteme der Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweden und Ungarn und analysiert wesentliche Ansätze der Verwaltungsreform der vergangenen vier Jahrzehnte. Das Buch stellt eine Grundlagenlektüre in den Potsdamer Masterstudiengängen „Verwaltungswissenschaft“ und MA „National and International Administration and Policy“ dar.

Sie können das Buch bereits jetzt hier vorbestellen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer.

 

 

Foto: Edward Elgar

1. Februar 2019: Bessere Verwaltung durch Digitalisierung - Aufsatz von Prof. Kuhlmann und Moritz Heuberger erschienen

Der Aufsatz zur besseren Verwaltung in der Migrations- und Integrationspolitik von Prof. Dr. Sabine Kuhlmann und Moritz Heuberger wurde in der Zeitschrift "Innovative Verwaltung" veröffentlicht.

Im Rahmen einer Studie wurden die Verwaltungsabläufe und -prozesse in der Migrations- und Integrationspolitik analysiert und Verbesserungspotenziale identifiziert. Sie halten fest, dass Medienbrüche zu vermeiden und die Prozesse zu digitalisieren sind. Der Umstieg auf die digitale Verwaltung müsse mit klarer Führung und eindeutigen Vorgaben erfolgen.

Den Text können Sie hier beziehen.

 

 


17. Januar 2019: Prof. Dr. Kuhlmann in das PAR Editorial Board berufen

Als eine von weltweit ausgesuchten 28 renommierten Wissenschaftler*innen wurde Prof. Dr. Kuhlmann für drei Jahre von Januar 2019 bis Dezember 2021 in das Editorial Board der zweimal monatlich erscheinenden Fachzeitschrift „Public Administration Review“ (PAR) berufen.  Die von der „American Society for Public Administration” seit 1940 herausgegebene Zeitschrift gilt als eine der führenden Fachzeitschriften im Bereich Verwaltungswissenschaften mit einem Impact Factor von 4.591 in 2017.

Als Mitglied des Editorial Boards wird Prof. Dr. Kuhlmann mit ihren Kolleg*innen PAR bei verschiedenen Fachveranstaltungen vertreten und als Reviewer auftreten. Weitere Informationen zu PAR finden Sie unter folgenden Links:

https://onlinelibrary.wiley.com/journal/15406210
https://www.publicadministrationreview.com/ 

 

 


07. Januar 2019: Prof. Pertti Ahonen (Universität Helsinki) Gastwissenschaftler am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation der Universität Potsdam

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Kuhlmann konnte Anfang Januar Pertti Ahonen, Professor für Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Verwaltungswissenschaften an der Universität Helsinki, als Gastwissenschaftler begrüßen. Prof. Ahonen wird bis Ende März in Potsdam forschen. Zuvor war er bereits Professor für Öffentliche Verwaltung an der Universität Tampere und forschte zu den Themen digitale Verwaltung, E-Government und Governance.

 

 


Nach oben

NEU erschienen: Research Handbook on Street-Level Bureaucracy

Der von Sabine Kuhlmann veröffentlichte Beitrag über "Dealing with cross-country variation in the comparative study of public administration and street-level bureaucracy" befasst sich mit der Rolle von internationalen Verwaltungsvergleichen bei der Erforschung von Street-Level Bureaucracy. Das Handbuch (hrsg. von Peter Hupe) ist beim Edward Elgar Verlag erschienen und bietet neue Einblicke in jenen Teil der öffentlichen Verwaltung, in welchem Bürger in direktem Kontakt zu öffentlichen Bediensteten stehen und Politik vor Ort umgesetzt wird.

Einen Einblick in den Beitrag von Sabine Kuhlmann erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zum Produkt finden Sie hier.

Informationen über den Verlag finden Sie hier

Publikation Sabine Kuhlmann

Zweite vollständig überarbeitete, ergänzte und aktualisierte Auflage des Buches „Introduction to Comparative Public Administration“ von Prof. Kuhlmann und Prof. Wollmann bei Edward Elgar erschienen

 Das Lehrbuch führt in zentrale Konzepte und Forschungsstränge der vergleichenden Verwaltungswissenschaft ein und stellt eine Grundlagenlektüre in den Potsdamer Masterstudiengängen „Verwaltungswissenschaft“ und „National and International Administration and Policy“ dar.

Sie können das Buch bereits jetzt hier bestellen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer.

NEU erschienen: "Verwaltungshandeln in der Flüchtlingskrise"

Der von Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Prof. Dr. Isabella Proeller und Prof. Dr. Jörg Bogumil herausgegebene Tagungsband Verwaltungshandeln in der Flüchtlingskrise ist nun in der Reihe "Schriften der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften" erschienen.

Die Beiträge des Bandes versuchen eine Zwischenbilanz zum Verwaltungshandeln in der Flüchtlingskrise zu ziehen und im weiteren Vorschläge für verbessertes Verwaltungshandeln aufzuzeigen.

Das Buch kann hier bestellt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer.

Handbuch zur Verwaltungsreform

Handbuchbeiträge von Prof. Sabine Kuhlmann:

In der 5. aktualisierten und erweiterten Auflage des "Handbuchs zur Verwaltungsreform" (hrsg. von Sylvia Veit, Christoph Reichard und Göttrik Wewer) erscheinen 2019 drei Beiträge von Prof. Dr. Sabine Kuhlmann:

Dezentralisierung, Kommunalisierung, Regionalisierung. In: Sylvia Veit, Christoph Reichard, Göttrik Wewer (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Wiesbaden: Springer VS (i.E. first online 2018). DOI

Neo-Weberianischer Staat. In: Sylvia Veit, Christoph Reichard, Göttrik Wewer (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Wiesbaden: Springer VS (zus. mit Jörg Bogumil; i.E., first online 2018). DOI

Verwaltungstraditionen und Verwaltungssysteme im Vergleich. In: Sylvia Veit, Christoph Reichard, Göttrik Wewer (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Wiesbaden: Springer VS (i.E., first online 2018). DOI

Neues Buch erschienen: 

Bessere Verwaltung in der Migrations- und Integrationspolitik
Handlungsempfehlungen für Verwaltungen und Gesetzgebung im föderalen System

Von Prof. Dr. Jörg Bogumil, Prof. Dr. Martin Burgi, Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Jonas Hafner, M.A., Moritz Heuberger, M.A., Dr. Christoph Krönke

Auf Basis umfangreicher verwaltungswissenschaftlicher und verwaltungsrechtlicher Analysen widmet sich der vorliegende Band der Migrations- und Integrationsverwaltung von Bund, Ländern und Kommunen.

Alle weitere Informationen finden sie hier.

Bürgermeister in Deutschland

"Bürgermeister in Deutschland" als erster Band in der neuen Reihe "Lokale Politik" erschienen

Das Buch "Bürgermeister in Deutschland. Problemsichten - Einstellungen - Rollenverständnis" von Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Prof. Dr. Hubert Heinelt, PD Dr. Björn Egner, Timo Alexander Richter, Apl. Prof. Dr. Angelika Vetter und Dr. Markus Seyfried ist nun als erster Band der Reihe Lokale Politik | Local Politics erschienen.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Produktflyer oder dem Nomos-Shop.

Prof. Kuhlmann als Studiogast in „Brandenburg aktuell“:

Am 21.12.2017 erläuterte Prof. Kuhlmann in der Sendung „Brandenburg aktuell“ die möglichen Folgeprobleme der gescheiterten Kreisgebietsreform in Brandenburg. Den Livemitschnitt des RBB finden Sie hier.

Das Gutachten zu Wirkungen von Gebietsreformen finden Sie hier. 

EGPA

Call for Papers zur EGPA-Konferenz 2019 in Belfast:

Zur jährlichen EGPA-Konferenz vom 11. bis 13. September 2019 in Belfast wurde kürzlich der Call-for-Papers der Permanent Study Groups IV ("Local Governance and Democracy") und V ("Regional and Local Government") veröffentlicht, bei denen auch Prof. Dr. Sabine Kuhlmann als Co-Chair tätig ist. Konferenzbeiträge können Sie über das Conference Management System hochladen.

Den Call-for-Papers können Sie hier herunterladen.

Nähere Informationen zur EGPA-Konferenz in Belfast finden Sie hier.

Call for Participation für die “ECPR/EURA Summer School 2019”:

Vom 06. Bis 12. Juli 2019 findet in Winterthur die Summer School zum Thema „Is Local Always Better? – In Search of Adequate Governance Struc-tures for Decision Making and Service Delivery” statt. Während der Summer School sollen Fragen und Theorien zu Local Government, Territorialreformen, Dezentralisierung, etc. diskutiert und wissenschaftlich erarbeitet werden. Die Deadline zur Anmeldung ist der 10. April 2019, alle weiteren Details werden Anfang 2019 veröffentlicht. Hier finden Sie den Call zur Summer School. Hier kommen Sie zum medialen Aufruf.