uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaften dienen der Ergänzung der jeweiligen Vorlesungsveranstaltung. Sie ermöglichen neben der Wissensvertiefung des bisher Erlernten insbesondere auch die Vermittlung rechtswissenschaftlicher Arbeitsmethoden für die Klausurbearbeitung und deren Anwendung. Durch eine Gruppenstärke von maximal 35 Teilnehmern wird eine angenehme, zur aktiven Mitarbeit anregende Lernatmosphäre geschaffen.

Arbeitsgemeinschaft zur Recherche in juristischen Datenbanken

Was bedeutet eigentlich ECLI:DE:BGH:2018:241018UVIIIZR66.17.0? Und wer hat dazu im Schrifttum bereits Stellung bezogen? - Seitdem mit Beck- und Juris-Online zwei mächtige juristische Fachdatenbanken zur Verfügung stehen, hat sich der Zugriff auf juristisches Wissen dramatisch verändert. Was früher teils wochenlange Recherchen in der Bibliothek bedeutete, lässt sich heute mit wenigen Mausklicks bequem von zuhause aus erledigen. Die Schnelligkeit und Aktualität ist dabei nicht nur Segen, sondern auch Fluch. Wer seine Haus- oder Seminararbeit mit einem drei Jahre alten Lehrbuch schreibt, übersieht vielleicht wichtige Entwicklungen. In der Praxis gehört die Datenbankrecherche längst zu den juristischen Kernkompetenzen, in der Ausbildung kommt sie dagegen viel zu kurz.

Die Arbeitsgemeinschaft zur Recherche in juristischen Datenbanken soll hier Abhilfe schaffen. Die Teilnehmer erhalten nicht nur einen Überblick, welche Arten von juristischen Texten über diese Datenbanken überhaupt erschlossen werden können (z.B. Entscheidungen, Aufsätze, Kommentierungen), sondern sie sollen zugleich lernen, wie sie die Rechercheergebnisse in juristischen Haus- und Seminararbeiten richtig präsentieren (z.B. Angaben im Literaturverzeichnis, Zitierweise, Nachweise in den Fußnoten). Die Arbeitsgemeinschaft ist fächerübergreifend angelegt, wenn es etwa über den gerichtlichen Instanzenzug geht oder über den praktischen Ablauf eines Gesetzgebungsverfahrens. Oft wird sie dabei jedoch auch einen gewissen Schwerpunkt im Zivilrecht haben.

Ein Notebook ist unbedingt mitzubringen. Die Plätze sind begrenzt.

 

Die Einschreibung erfolgt für Studierende des zweiten Fachsemesters vom 12.04.2019 um 09:00 Uhr bis zum 17.04.2019 um 09:00 Uhr, für Studierende ab dem vierten Fachsemester vom 12.04.2019 um 12:00 Uhr bis zum 17.04.2019 um 12:00 Uhr hier.

 

Termine:

FachsemesterAGTagZeitraumUhrzeitAG-LeiterRaum
2. FachsemesterAG 1Donnerstag  18.04. - 16.05.12 - 14 UhrDr. Rühlicke03.06.S21
AG 2Donnerstag18.04. - 16.05.16 - 18 UhrDr. Rühlicke03.06.S23
ab dem 4. FachsemesterAG 1Montag03.06. - 15.07.10 - 12 UhrDr. Rühlicke03.06.S23
AG 2Montag03.06. - 15.07.14 - 16 UhrDr. Rühlicke03.06.S18

Sollten während der AG-Einschreibezeit (12.04. - 18.04.) Fragen oder Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte per Email an jura.step@uni-potsdam.nomorespam.de. 

Nach der Einschreibezeit wenden Sie sich für sämtliche Anliegen (Tausch, Materialien, etc.) bitte direkt an die AG-Leiter. Die Email-Adressen finden Sie nachfolgend.