uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Professur für Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt

Foto: Kai Bublitz Fotoproduktion
Team der Professur

Die Professur für Militärgeschichte/Kulturgeschichte der Gewalt ist die einzige ihrer Art in Deutschland. Sie ist ein zentraler Ort der Vernetzung universitärer und außeruniversitärer Forschung zur Militärgeschichte, verschiedener methodischer Ansätze des Faches sowie des Wissenstransfers im nationalen und internationalen Rahmen.

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit der Militärgeschichte und der Kulturgeschichte der Gewalt von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. Der Forschungsschwerpunkt liegt im 19. und 20. Jahrhundert.

Nach oben

 
 

Forschungs­kolloquium

Nächster Termin:

Mo., 20.01.2020, 16:15 Uhr
Campus Am Neuen Palais
Haus 9, Raum 2.03

Gideon Adugna
Die verhinderte deutsche Sicherheitspolitik am Beispiel des Kampfes gegen ISIS. (Masterarbeit, UP)

Konstantin Knoll
Die Rückbesinnung auf Landes- und Bündnisverteidigung als Herausforderung für Politik und Industrie am Beispiel des Future Combat Air System (FCAS). (Masterarbeit, UP)

28.–29.11.2019

Nachwuchskolloquium zur Militärgeschichte

18.10.2019

Begrüßung der neuen Masterstudenten

18.10.2019

Begrüßung der neuen Masterstudenten

30.09.2019

Verleihung des Jahresstipendium des Fördervereins