Kurznachrichten 2020

13.11.2020: Vortrag von Alex Kay: Bildung und Forschung zum Holocaust

Auf der vom Holocaust Memorial Center in Budapest veranstalteten internationalen Konferenz “Holocaust Memory: Recent Challenges in Research and Representation” (10.11.2020–11.11.2020) hat Alex Kay einen Vortrag über “Holocaust Research in Germany: Current Status and Future Challenges” gehalten.

Eintrag der Konferenz und Programm auf der Webseite des Holocaust Memorial Centers

Permanentlink zu diesen Eintrag

04.11.2020: Alex Kay in der Dokumentarfilmserie “Adolf Hitler’s War”

Alex Kay ist Mitwirkender bei allen sechs Folgen der Dokumentarfilmserie “Adolf Hitler’s War”, die von WildBear Entertainment produziert wurde und derzeit im britischen TV-Kanal Yesterday ausgestrahlt wird, dem führenden britischen Fernsehsender für Geschichte.

Adolf Hitler’s War auf der Website von Yesterday

Permanentlink zu diesen Eintrag

07.10.2020: Forschungsprojekt “Cultures of Intelligence” veröffentlicht Sammelband

In einem neuen Sammelband, u.a. herausgegeben von Prof. Sönke Neitzel, untersuchen insgesamt 19 Autoren, die Entwicklung der Nachrichtendienste in Deutschland, Italien, Großbritannien und den USA seit dem 19. Jahrhundert.

Ball, Simon; Philipp Gassert; Andreas Gestrich; and Sönke Neitzel: Cultures of Intelligence in the Era of the World Wars. London 2020. (= Studies of the German Historical Institute, London)

Das Projekt „Kulturen der Intelligence“ an der Professur

Permanentlink zu diesen Eintrag

02.10.2020: Vortrag von Alex Kay zum Holocaust in der Sowjetunion

Auf der gemeinsam von der Russischen Akademie der Wissenschaften und dem Deutschen Historischen Institut Moskau veranstalteten internationalen Konferenz „Der Zweite Weltkrieg und der Große Vaterländische Krieg: Zum 75. Jahrestag des Endes“ (28.09.2020–29.09.2020) hat Alex Kay einen Vortrag über “The Holocaust in the USSR: International Scholarship and Research Findings” gehalten.

Die Konferenz im Veranstaltungskalender des DHIM

Permanentlink zu diesen Eintrag

10.08.2020: Meinungsbeitrag zu Europa in Zeiten der Corona-Krise erschienen

Bastian Matteo Scianna erinnert in einem Kommentar für die Frankfurter Rundschau (3.8.2020) an den „Grenzsturm“ von St.Germanshof/Wissembourg vor 70 Jahren. Am 6. August 1950 hatten über 300 Studenten für die Überwindung der nationalstaatlichen Grenzen demonstriert und die Grenzsymbole demontiert. Die Erinnerung an diese und andere Aktionen müsse daher wachgehalten werden, gerade in Zeiten der Krise und Grenzschließungen.

Grenzen dürfen die EU nicht trennen, in: Frankfurter Rundschau (03.08.2020).

Permanentlink zu diesen Eintrag

07.05.2020: Alex J. Kay/David Stahel: Crimes of the Wehrmacht: A Re-evaluation

Alex J. Kay (Universität Potsdam) und David Stahel (Universität New South Wales in Canberra) haben einen Artikel zu den Verbrechen der Wehrmacht am Schauplatz der Sowjetunion zwischen 1941 und 1944 veröffentlicht. Die besondere Brutalität der deutschen Kriegs- und Besatzungsführung in der Sowjetunion hätten viele Handlungen überschattet, die sonst zu Recht als Straftaten angesehen worden wären.

Crimes of the Wehrmacht: A Re-evaluation. In: Journal of Perpetrator Research, 3:1 (2020), S. 95–127 (zus. mit David Stahel).

Permanentlink zu diesen Eintrag

17.02.2020: Alex J. Kay und David Stahel: Mass Violence in Nazi-Occupied Europe

Alex J. Kay (Universität Potsdam) und David Stahel (Universität New South Wales in Canberra) haben eine bahnbrechende Artikelserie über deutsche Massenmorde und Gewalt während des Zweiten Weltkriegs herausgegeben. Diese seit vier Jahren bearbeitete Artikelsammlung umfasst die gesamte Forschung zu diesen Themen und zum ersten Mal auch einige nicht englischsprachige Wissenschaftler in einer Arbeit dieser Größenordnung.

Alex J. Kay and David Stahel: Mass Violence in Nazi-Occupied Europe. Indiana University Press 2018 [Podcast, englisch]

Permanentlink zu diesen Eintrag