Forschungskolloquium im Sommersemester 2021


1. Forschungskolloquium für Master-Kandidaten

Montags, 16:15–17:45 Uhr
über Zoom

Nähere Informationen und eventuelle Aktualisierungen finden Sie hier.

An alle Interessenten ergeht eine herzliche Einladung!

Prof. Dr. Sönke Neitzel, Professur Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt (Sekretariat)

Zoom-Daten

Thema: Forschungskolloquium für Master-Kandidaten
Uhrzeit: 16:15-17:45 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien
Zoom-Meeting beitreten: https://uni-potsdam.zoom.us/j/64330097033
Meeting-ID: 643 3009 7033
Kenncode: 42811520

Vortragsplan
ZeitReferentTitel

12.04.2021

– keine Sitzung –

19.04.2021

Erina Waldmann

Japan’s Grand Strategy under Abe Shinzo (2012–2020) (Masterarbeit, UP)

Julian Brak

Lessons learned from the Cold War? Sicherheitspolitik im maritimen Nordflankenraum der NATO nach 2014. Zwischen Seemacht und geostrategischer Konfrontation (Masterarbeit, UP)

26.04.2021

Evert Kleynhans
(Stellenbosch University)

High Treason, Historical Amnesia and the Intelligence War in South Africa, 1940–1948

Ian van der Waag
(Stellenbosch University)

Re-imagining South Africa’s Second World War

03.05.2021

Richard Carrier (Royal Military College of Canada, Kingston)

Mussolini’s Army against Greece, October 1940–April 1941

10.05.2021

Frank Stengel (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

The Politics of Military Force: Antimilitarism, Ideational Change, and Post-Cold War German Security Discourse

17.05.2021

Erik Linstrum (University of Virginia, Charlottesville)

The Prose of Colonial Violence: Counterinsurgency Writing and the Uses of Explicitness

24.05.2021

– keine Sitzung –

31.05.2021

Christoph Nübel
(ZMSBw, Potsdam)

ʻPentabonnʼ. Eine Geschichte des Bundesministeriums der Verteidigung, 1950–1990

07.06.2021

Jonathan Fennell
(King’s College London)

Fighting the People’s War: The British and Commonwealth Armies and the Second World War

14.06.2021

Christin Pschichholz

Deutsche Perspektiven auf radikale Bevölkerungspolitik während des Ersten Weltkrieges. Eine europäische Verflechtungsgeschichte von Ethnizität und Gewalt (Habilitation, UP)

Sophia Wellek

Federalism in Ethiopia: Ethnicization, Politicization and Diversity Traditions (Masterarbeit, UP)

21.06.2021

Marcel Rex

Die Berliner (Militär-)Flughäfen als ein regionales Spiegelbild internationaler Entwicklungen bei den Luftstreitkräften im Kalten Krieg (1944–1962) (Masterarbeit, UP)

Celine Ofenito

Kriegsverbrechen in Afghanistan (Masterarbeit, UP)

Felix KlepzigAntisemitismus in der DDR (Masterarbeit, UP)

28.06.2021

Jorge Alcaraz

The Ethical Model of the Spanish Armed Forces: The Study of an Ethics of Honour at a Dead End” (Masterarbeit, UP)

Simon Rutz

Cybersicherheitspolitik (Masterarbeit, UP)

Gabriel WolfsonDie Dynamik des Appeasement: Britische Außenpolitik 1933–1938 zwischen Skylla und Charybdis (Masterarbeit, UP)

05.07.2021

Donald Bloxham
(University of Edinburgh)

History and Morality

  

12.07.2021

Till Knobloch

Die ʻgewollte Kriseʼ. Der Kriegsausbruch in Europa im August 1939” (Dissertation, University of North Carolina at Chapel Hill)

Maurice Stette

What can NATO and its bodies do to strengthen the societal resilience of its member states?” (Masterarbeit, UP)

19.07.2021

Sven Oliver Müller (Eberhard Karls Universität Tübingen)

'Our Friend the Enemyʼ. Zepellinangriffe des Deutschen Reiches auf Grossbritannien im Ersten Weltkrieg

 

Nach oben

2. Forschungskolloquium für Doktoranden und Postdocs

28.05.2021, 09:00–17:30 Uhr
über Zoom


Blockveranstaltung für Doktoranden und Postdocs

Nähere Informationen und eventuelle Aktualisierungen finden Sie hier.

An alle Interessenten ergeht eine herzliche Einladung!

Prof. Dr. Sönke Neitzel, Professur Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt (Sekretariat)

Zoom-Daten

Thema: Forschungskolloquium für Doktoranden und Postdocs
Zoom-Meeting beitreten: https://uni-potsdam.zoom.us/j/66424198202

Meeting-ID: 664 2419 8202
Kenncode: 97185520

Vortragsplan

Tag

Uhrzeit

Referenten

Titel

28.05.2021

09:00–10:00 Uhr

Julius BeckerEuropa und der Erste Chinesisch-Japanische Krieg von 1894/95. Gegenseitige Wahrnehmung, zwischenstaatliche Abhängigkeiten und Weltmachtstreben.

10:00–11:00 Uhr

Konstantin Franz EckertMenschenführung in der Wehrmacht

11:15–12:15 Uhr

Gabriel Rolfes

Der katholische Publizist Walter Dirks zwischen Christentum und Sozialismus 1945-1991

13.30 - 14.30 Uhr
Axel-Wolfgang KahlVon Kooperation zu Konfrontation? - Transformationspfade ostdeutscher Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften im Systemwechsel
14.30 - 15.30 UhrLisa Marie FreitagManfred Wörner als Bundesminister der Verteidigung, 1982-1988
15.45 - 16.45 UhrTorsten KonopkaDeutsche Blauhelme auf dem afrikanischen Kontinent - von Namibia über Somalia bis nach Ruanda

Nach oben