Schwerpunktland Kanada

Kanada
Foto: Derek Sutton (unsplash.com)

Für Informationen und praktische Hinweise zu studentischen Austauschprogrammen der UP mit Partnerländern, besuchen Sie bitte den Bereich „Ins Ausland/Studierende“

Forschungskooperationen zwischen Deutschland und Kanada

Die enge Verbindung von Forschung und Lehre ist ein wichtiges Merkmal der kanadischen Universitäten. Die drei nationalen Förderorganisationen, Natural Sciences and Engineering Research Council (NSERC), Social Sciences and Humanities Research Council (SSHRC) und Canadian Institutes of Health Research (CIHR), stellen Drittmittel für die nationale Forschungsförderung zur Verfügung. Seit 2017 ist Kanada das erste Land mit einer nationalen Strategie für Künstliche Intelligenz und hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Standort für KI-Forschung entwickelt. Kanada gehört zu den beliebtesten Zielländern für internationale Studierende weltweit. Hauptgründe für die Attraktivität Kanadas sind die Qualität der Bildung, die gute Sicherheitslage im Land, die relativ niedrigen Studiengebühren (im Vergleich zu USA, UK und Australien) und der günstige  Wechselkurs gegenüber USD und Euro. Geschätzt werden außerdem die offene multikulturelle Gesellschaft und die Möglichkeit, im Anschluss an das Studium eine Arbeitsgenehmigung zu erwerben und eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu beantragen. Deutschland und Kanada kooperieren v.a. in den Bereichen Brennstoffzellenforschung, Digitalisierung, Neurowissenschaften und Pflanzengenomforschung. Zu den wichtigsten kanadischen Forschungsthemen zählen:

  • Umwelt-und Agrarwissenschaften
  • Gesundheitswissenschaften
  • Rohstoffe und Energie
  • Produktionstechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Informations-und  Kommunikationswissenschaften
  • Künstliche Intelligenz
kanadische Flagge weht im Wind
Foto: Hermes Rivera (unsplash.com)

Kanada als Partnerland der Universität Potsdam

Kanada ist seit 2015 Schwerpunktland der Internationalisierungsstrategie der Universität Potsdam. Potsdamer Forscher:innen pflegen zahlreiche bilaterale Forschungskooperationen mit kanadischen Universitäten, außerdem ist das studentische Interesse an Studienaufenthalten in Kanada groß. Die UP unterhält zu diesem Zweck zwei Austauschpartnerschaften mit kanadischen Hochschulen (University of Regina, Memorial University Newfoundland). Die Humanwissenschaftliche Fakultät der UP kooperiert zudem mit der Memorial University Newfoundland im Bereich der Sportwissenschaften im Rahmen einer Fakultätspartnerschaft. Die Philosophische Fakultät kooperiert mit der York University, Toronto, im Internationalen Graduiertenkolleg "Minor Cosmopolitanisms".

kanadische Flagge weht im Wind
Foto: Hermes Rivera (unsplash.com)

Fakultätspartnerschaften der Universität Potsdam mit Kanada

Weitere Partnerschaften der Universität Potsdam mit Kanada (nur Studierendenaustausch)

Programme zur Forschungs- und Mobilitätsförderung mit Kanada

Netzwerke

Kontakt Regionalreferentin

 

Campus Neues Palais
Am Neuen Palais 10, 14496 Potsdam
Haus 8, Raum 0.36