uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Entwicklung und Validierung eines Instruments zur Erfassung von Assessment Literacy bei Mathematiklehrkräften (ELIAS-Projekt)

Leitung: Prof. Dr. Dirk Richter

Laufzeit: 1.7.15 - 31.12.16

Fördermittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektbeschreibung

Lehrkräfte führen seit mehreren Jahren regelmäßig standardisierte Leistungstests durch, um diagnostische Informationen über die erworbenen Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler zu erhalten. Die Ergebnisse dieser Leistungstests werden durch Qualitätsagenturen, Ministerien und Universitäten aufbereitet und den beteiligten Lehrkräften zurückgemeldet, damit diese die so gewonnenen Informationen zur Evaluation und zur Weiterentwicklung des eigenen Unterrichts nutzen können. Damit dies gelingen kann, müssen Lehrkräfte wissen, wie statistische Informationen interpretiert werden können und welche Schlussfolgerungen sich für den Unterricht daraus ableiten lassen. Diese Kompetenz wird auch als Assessment Literacy bezeichnet.

Das ELIAS-Projekt zielt darauf ab, ein Testinstrument für Assessment Literacy für Mathematiklehrkräfte zu entwickeln, welches drei verschiedene Stufen unterscheidet: 1) Erkennen von Daten, 2) Verständnis über die Bedeutung von Daten und 3) Ableitung von Konsequenzen für den Unterricht. Diese Stufen sollen auf Basis von Testaufgaben operationalisiert und erprobt werden. Im Anschluss an die Testentwicklung findet eine Validierung des Instrumentes an einer Stichprobe von Mathematiklehrkräften in Berlin und Brandenburg statt. In dieser Untersuchung wird geprüft, ob das Konstrukt inhaltlich valide repräsentiert ist, welche interne Struktur es aufweist und welche Zusammenhänge mit externen Kriterien bestehen. Die Ergebnisse des Projektes tragen zur theoretischen und empirischen Fundierung von Assessment Literacy bei Lehrkräften bei. Das entstandene Produkt kann zur Diagnose und Weiterentwicklung professioneller Kompetenz, z.B. in Interventionsstudien eingesetzt werden.

Kontakt

Prof. Dr. Dirk Richter

Tel.: 0331 - 977 2133

E-Mail: dirk.richter@​uni-potsdam.de