Take-Home Exam

Digitale Take-Home-Prüfungen werden an den studentischen Endgeräten zu Hause absolviert. Dabei sind in der Regel sämtliche Hilfsmittel zugelassen und die Prüfung erfolgt ohne technische Aufsicht. Die Aufgabenübermittlung kann analog zum Einreichen einer Hausarbeit sehr niedrigschwellig über den von der Hochschule bereitgestellten E-Mail-Account erfolgen; möglich ist auch das Herunterladen der Aufgaben von einem hochschuleigenen Filesharing-Server.

Digital bzw. auch durchgehend online durchgeführte Take-Home-Prüfungen können technisch wie auch didaktisch sehr unterschiedlich gestaltet werden: Durch die vereinfachte Bereitstellung und Einreichung können die Zeitvorgaben von nur einer Stunde bis hin zu wenigen Tagen variieren, und die Bearbeitungsform reicht von der Variante Download–Bearbeitung–Upload per E-Mail bis hin zur Nutzung von Lernplattformen mit Freitext- und Multiple-Choice-Aufgaben.

Für eine übersichtliche Strukturierung und Bewertung der Einreichungen und die Erweiterung der Feedback-Möglichkeiten (z. B. mit Bewertungsraster) bieten sich insbesondere die entsprechenden Aktivitäten auf Moodle an. Diese können auch für die organisatorischen Aspekte der Prüfungsdurchführung wie z. B. eine Eigenständigkeitserklärung genutzt werden, die als Voraussetzung für den Zugriff auf die eigentliche Prüfung von Prüflingen ausgefüllt werden muss.