Skip to main content

Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft | Master

Mosaik
Foto: Stock.xchng - C. Richert

Der Masterstudiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft ist in Deutschland einzigartig. Er versetzt Literatur und bildende Kunst programmatisch in einen produktiven Dialog und entwickelt daraus Fragestellungen, die an der Schnittstelle zwischen den Künsten bzw. quer zu den beiden Einzeldisziplinen Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte liegen.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungVergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft
AbschlussMaster of Arts
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusAm Neuen Palais
Gebühren & BeiträgeSemestergebühren und -beiträge: ja
Studiengebühren: nein
Studentin der Vergleichenden Literatur- und Kunstwissenschaft

Sula Textor, Studentin

„Der Studiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft ist in Deutschland eine Besonderheit, da er sich Fragestellungen widmet, die an der Schnittstelle von Literatur und Bildender Kunst entstehen. Dass wir dabei unterschiedliche Vorkenntnisse mit- und verschiedene Interessen einbringen können, macht die Seminare besonders anregend. In dem kleinen Studiengang schätze ich auch die persönliche Atmosphäre, den engen Austausch und die gute Betreuung. (Foto: Thomas Roese)“

Inhalt des Studiums

In kleinen Kohorten, d.h. in familiärer, aufgeschlossener Atmosphäre und bei bestem Betreuungsverhältnis werfen wir einen frischen Blick auf die (nicht immer) ‚traditionellen‘ Gegenstände von Literatur und bildender Kunst – oftmals auch vor den Originalen, die uns Potsdam und Berlin alltäglich bieten, oder im Rahmen von Exkursionen nach Athen, Paris, Prag, …

Uns ist daran gelegen, die Studierenden mit professionellem Handwerkszeug in beiden beteiligten Disziplinen auszustatten und im Verlauf des Studiums mit einer großen Bandbreite an künstlerischen Praktiken und ihren (intermedialen) Wechselwirkungen vertraut zu machen. Aus literaturwissenschaftlicher Sicht liegt ein Schwerpunkt des kleinen, jungen und zugewandten Teams auf englisch-, französisch-, und deutschsprachigen Literaturen von der Renaissance bis heute – mit besonderen Interessen auch für Comic, Mode(theorie) und Übersetzung(stheorie). Die Potsdamer Kunstgeschichte verbindet den Blick auf klassische Gegenstände (inkl. Architektur und Garten) mit Begeisterung für Zeitgenössisches, Abjektes, Tabuisiertes.

Im Studiengang interessieren wir uns für die Wechselwirkungen von Kunst und Gesellschaft. Wir teilen fächerübergreifend die Überzeugung, dass von Kunst wichtige Impulse ausgehen können. Den Blick für diese Impulse schärft die Beschäftigung mit Theoriebildung verschiedenster Art, darunter vor allem: Theorie aus Frankreich, Gender und Queer Studies, Postcolonial Studies, Nachdenken über Körper, Klasse und die Folgen sozialer Ungleichheiten.

Ein mind. 4-wöchiges Praktikum ermöglicht den Studierenden einen Blick in die Berufspraxis. Zudem besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester (oder –jahr) zu absolvieren. Kontakte zu attraktiven Universitäten im englisch-, französisch-, italienisch- oder portugiesischsprachigen Ländern helfen bei der Organisation.

Studentin der Vergleichenden Literatur- und Kunstwissenschaft

Sula Textor, Studentin

„Der Studiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft ist in Deutschland eine Besonderheit, da er sich Fragestellungen widmet, die an der Schnittstelle von Literatur und Bildender Kunst entstehen. Dass wir dabei unterschiedliche Vorkenntnisse mit- und verschiedene Interessen einbringen können, macht die Seminare besonders anregend. In dem kleinen Studiengang schätze ich auch die persönliche Atmosphäre, den engen Austausch und die gute Betreuung. (Foto: Thomas Roese)“

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Der Masterstudiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft vermittelt historisches und theoretisches Wissen über europäische Künste und Literaturen und deren Verflechtungen miteinander. Sie erlernen den Umgang mit literatur- und kunstwissenschaftlichen Methoden und erhalten vertiefte Einblicke in literatur-, kunst- und kulturtheoretische Ansätze. 

Wir sind stolz darauf, dass der Studiengang Alumni des Studiengangs in ganz verschiedenen Bereichen hat beruflich reüssieren lassen: in Museen, Verlagen, Print- und Onlinemedien, literarischen Agenturen, in Radio, Film, Fernsehen und Werbung, im internationalen Wissenschafts- und Kulturmanagement, in der Öffentlichkeitsarbeit von Institutionen und Firmen – und an der Universität. Auf unseren Berufsfeldseiten finden Sie weitere Einblicke in konkrete Berufsfelder, zu denen Ihr Studium führen könnte.

Der Studiengang ist ein gutes Beispiel, dass sich Berufsperspektiven außerhalb der Universität und eine intellektuell-akademische Ausrichtung der Studieninhalte bestens vertragen. Akademisch sind unsere Studierende auf hohem Niveau ausgebildet und wir begleiten sie gerne auf weiteren Schritten in Richtung einer akademischen Laufbahn. Eingeworbene Stipendien, Preise für Abschlussarbeiten und Publikationen von Studierenden stehen dafür ein.

Sie können Ihre akademische Ausbildung aber auch mit einer Promotion in einem der an diesem Masterstudiengang beteiligten Fächer der Philosophischen Fakultät fortsetzen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Für das Masterstudium Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft sollten Sie Ihren ersten Studienabschluss in:

  • Einer Literatur-/ Kulturwissenschaft (Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, Anglistik, Romanistik, Germanistik oder Kulturwissenschaft) ODER
  • Kunstgeschichte

erworben haben (mit min. 40 LP umfassenden Schwerpunkt Kunst- bzw. Literaturwissenschaft).

Ein gleichwertiger Abschluss von einer ausländischen Hochschule kann anerkannt werden.

Für den Masterstudiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft benötigen Sie Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens sowie gute Sprachkenntnisse in Französisch, Italienisch oder Spanisch (Niveau A2). Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich. Bewerber*innen, die nicht Deutsche sind, müssen Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau C1 (GER) durch das Bestehen der DSH 2 oder durch Äquivalente nachweisen. 

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule90 LP

Literatur und Bildende Kunst

Visualität und Textualität

Repräsentationen und Imaginationen

Körper und Geschlechter

Aisthesis

Lesesprache Französisch 1

Lesesprache Französisch 2

Praktikum

12 LP

15 LP

15 LP

12 LP

15 LP

6 LP

6 LP

9 LP

Ausgleichmodule zu Modul Lesesprache Französisch 1 und Lesesprache Französisch 2
Erfüllen Studierende die Teilnahmevoraussetzungen für das Modul Lesesprache Französisch nicht oder haben Sie bereits zu Studienbeginn die Qualifikationsziele des Moduls Lesesprache Französisch 2 erreicht, wählen Sie zwei Module zu je 6 LP aus der Liste der Ausgleichsmodule. Sofern Studierende zu Studienbeginn bereits die Qualifikationsziele des Moduls Lesesprache Französisch 1 erreicht haben, belegen sie Französisch 2 und wählen außerdem ein Modul mit 6 LP aus der Liste der Ausgleichsmodule.
je 6 LP
UNIcert I/2 Italienisch
UNIcert II/1 Italienisch
UNIcert II/2 Italienisch
UNIcert I/2 Spanisch
UNIcert II/1 Spanisch
UNIcert II/2 Spanisch
Masterarbeit und Disputation
30 LP
Summe120 LP

Kontakt

Institut für Künste und Medien

Dr. phil. Maria Weilandt | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 1, Raum 2.11

Vorteile auf einen Blick

Der Masterstudiengang Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft bietet Ihnen umfassende Kenntnisse in gleich zwei geisteswissenschaftlichen Disziplinen und deren Verknüpfung. Sie entwickeln interdisziplinäre Kompetenzen, die auf dem heutigen Arbeitsmarkt stark nachgefragt sind.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Kontakt

Institut für Künste und Medien

Dr. phil. Maria Weilandt | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 1, Raum 2.11

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Ordnung für das Masterstudium im Fach Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft an der Universität Potsdam vom 15. Februar 2017 (AmBek 16/17, S. 803).