Закрыть

Jüdische Studien | Master

Bilder Klagemauer in der Altstadt Jerusalems
Foto: stock.xchng - Simeon Eichmann

Im forschungsorientierten Masterstudiengang Jüdische Studien lernen Sie die Zusammenhänge zwischen Geschichte, Religion, Philosophie, Literatur und Kultur im Judentum und bei Jüdinnen und Juden unterschiedlicher Herkunft und in verschiedenen Epochen kennen. Dabei spielen innerjüdische Begegnungen eine ebenso wichtige Rolle wie der Austausch zwischen Juden und Nicht-Juden in Geschichte und Gegenwart, der Diaspora und im modernen Israel. Der konfessionell nicht gebundene Studiengang ist am Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft angesiedelt, einer der renommiertesten Einrichtungen für Jüdische Studien in Europa.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungJüdische Studien
AbschlussMaster of Arts
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterSommer- und Wintersemester
CampusAm Neuen Palais
Gebühren & BeiträgeSemestergebühren und -beiträge: ja
Studiengebühren: nein
Bild von Emanuel Neumann

Emanuel Neumann, Student

„Als Jugendlicher reiste ich mit Freunden nach Israel. Unbedingt wollte ich nach diesem Urlaub mehr über die Geschichte, die Kultur und die Religion des Landes erfahren. Dieses Interesse motivierte mich, den Zwei-Fach-Bachelor Jüdische Studien und Religionswissenschaft an der Universität Potsdam zu beginnen. Mit jedem Semester entdeckte ich in dem breiten Studienangebot neue Themen und konnte mir eigene Schwerpunkte setzen. Durch einen Auslandsaufenthalt, ein Praktikum und die Teilnahme an Tagungen oder Exkursionen lassen sich die selbst gewählten Schwerpunkte nun im Masterstudiengang Jüdische Studien vertiefen. Darüber hinaus bietet Potsdam ein aktives studentisches Leben und viel Natur.“

Inhalt des Studiums

Im interdisziplinär konzipierten Masterstudiengang setzen sich Studierende mit spannenden, religions-, kultur- und geschichtswissenschaftlich geprägten Forschungsfragen zum breiten Spektrum des Judentums auseinander. Dabei werden, und dies ist eine Potsdamer Besonderheit, Angebote zum aschkenasischen Judentum durch solche zum sefardischen Judentum, zu Mizrahim und zu anderen jüdischen Gruppen ergänzt. Gleichzeitig bietet der Masterstudiengang immer auch Einblicke in die Wechselbeziehungen zwischen jüdischen Gemeinschaften und nicht-jüdischen (vor allem christlichen und islamischen) Welten zwischen Mittelalter und Gegenwart. Schwerpunkte liegen auf der aschkenasischen Geschichte, Kulturen der sefardischen Juden zwischen Iberischer Halbinsel, Mittelmeerraum und atlantischer Welt, der Haskala in West- und Osteuropa, der Begegnung von Judentum, Kolonialismus und Dekolonisierung, den jüdischen Literaturen von der Neuzeit bis zur Gegenwart, der jüdischen Biographik unterschiedlicher Epochen und der Möglichkeit IT-gestützter Datenauswertung (Digital Humanities). 

Die Basis für die Auseinandersetzung mit der jüdischen Religions- und Kulturgeschichte ist die Kenntnis jüdischer Sprachen wie Hebräisch, Jiddisch und Aramäisch, von denen das Hebräische im Vordergrund steht. Grundlegende Hebräischkenntnisse können ebenso wie Kenntnisse des Jiddischen in den ersten Studiensemestern erworben oder erweitert werden. 

Hier finden Sie das Vorlesungsverzeichnis.

Dem Institut steht mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien eine international renommierte Forschungseinrichtung mit einer einzigartigen Bibliothek zur Seite. Überdies bestehen zwischen dem Fachbereich Jüdische Studien und dem Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg sowie dem Jüdischen Museum Berlin Kooperationsvereinbarungen über gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekte. Damit eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten für alle, die sich wissenschaftlich mit der Welt des Judentums befassen wollen. Weitere Kooperationen im Bereich der Lehre an der Universität Potsdam bestehen mit der konfessionell ausgerichteten School of Jewish Theology und dem Institut für Slavistik. Vom DAAD unterstützt besteht ein Stipendien- und Austauschprogramm für Studierende und Lehrende mit der Universität Haifa.

Bild von Emanuel Neumann

Emanuel Neumann, Student

„Als Jugendlicher reiste ich mit Freunden nach Israel. Unbedingt wollte ich nach diesem Urlaub mehr über die Geschichte, die Kultur und die Religion des Landes erfahren. Dieses Interesse motivierte mich, den Zwei-Fach-Bachelor Jüdische Studien und Religionswissenschaft an der Universität Potsdam zu beginnen. Mit jedem Semester entdeckte ich in dem breiten Studienangebot neue Themen und konnte mir eigene Schwerpunkte setzen. Durch einen Auslandsaufenthalt, ein Praktikum und die Teilnahme an Tagungen oder Exkursionen lassen sich die selbst gewählten Schwerpunkte nun im Masterstudiengang Jüdische Studien vertiefen. Darüber hinaus bietet Potsdam ein aktives studentisches Leben und viel Natur.“

Bild von Silke Zuch

Silke Zuch, Studentin

„Sehr attraktiv an dem Masterstudiengang „Jüdische Studien“ an der Universität Potsdam finde ich den kulturwissenschaftlich-interdisziplinären Ansatz (Geschichte, Philosophie, Theologie, Sprachen, Literatur, Kunst, Musik, Film) und den Schwerpunkt auf der Frühen Neuzeit, einer Epoche vieler Umbrüche in Europa wie beispielsweise der Renaissance und Reformation. Die Dozent:innen unterrichten ihr Fach leidenschaftlich gern und die freundliche, ungezwungene Atmosphäre zwischen Lehrenden und Studierenden lässt schon ein wenig Wehmut aufkommen, dass das Masterstudium nur vier Semester lang währt und ich schon im 3. Semester bin …“

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Wichtige Berufsfelder für Sie als Absolventin oder Absolvent sind, neben einer Berufstätigkeit im Bereich der Wissenschaft, in Fachbibliotheken, Archiven oder Gedenkstätten sowie im Kulturmanagement, im Verlagswesen, in der Bildungsarbeit, den Medien, der Politik und der Diplomatie. Auf unseren Seiten über zukünftige Arbeitsfelder finden Sie weitere Beispiele. Auch auf den Berufsfeldseiten der Universität Potsdam finden Sie zusätzliche Einblicke in konkrete Berufsfelder, zu denen Ihr Studium führen könnte. In unseren Alumni-Porträts können Sie Erfahrungen ehemaliger Studierender nachlesen, die auch Einblicke in mögliche Tätigkeitsfelder geben.

Sie können Ihre akademische Ausbildung aber auch mit einer Promotion fortsetzen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Wenn Sie ein Studium im Fach Jüdische Studien absolvieren möchten, sollten Sie ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären Fragen zu Judentum und jüdischem Leben mitbringen. Um vorab Ihre Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudium zu prüfen, ist eine Bewerbung notwendig. Voraussetzungen für das Masterstudium Jüdische Studien an der Universität Potsdam sind:

  • ein Bachelor in Jüdischen Studien, Jüdischer Geschichte oder Judaistik
  • ODER ein entsprechender Abschluss in einer anderen religions-, politik-, kultur- oder geisteswissenschaftlichen Fachrichtung wie Religionswissenschaft, Geschichte, Philosophie, Slavistik, Politikwissenschaft, Soziologie o.a.,
  • Sprachkenntnisse in Englisch, die mindestens der Stufe B2 (GER) entsprechen und
  • Bewerberinnen und Bewerber, die nicht Deutsche sind, müssen Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau C1 (GER) nachweisen.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Bild von Silke Zuch

Silke Zuch, Studentin

„Sehr attraktiv an dem Masterstudiengang „Jüdische Studien“ an der Universität Potsdam finde ich den kulturwissenschaftlich-interdisziplinären Ansatz (Geschichte, Philosophie, Theologie, Sprachen, Literatur, Kunst, Musik, Film) und den Schwerpunkt auf der Frühen Neuzeit, einer Epoche vieler Umbrüche in Europa wie beispielsweise der Renaissance und Reformation. Die Dozent:innen unterrichten ihr Fach leidenschaftlich gern und die freundliche, ungezwungene Atmosphäre zwischen Lehrenden und Studierenden lässt schon ein wenig Wehmut aufkommen, dass das Masterstudium nur vier Semester lang währt und ich schon im 3. Semester bin …“

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule48 LP

Jüdische Geschichte und Gedächtnis

Jüdische Religion und Philosophie

Jüdische Literaturen und Künste

Abschlusskolloquium

15 LP

15 LP

15 LP

3 LP

Wahlpflichtbereich45 LP
1. Einführung15 LP

Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Sprachen

Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Jiddisch

Einführung in die Jüdischen Studien und Modernes Hebräisch*

15 LP

15 LP

15 LP

2. Vertiefung

Es müssen zwei Wahlpflichtmodule im Umfang von 15 Leistungspunkten erfolgreich absolviert werden.

30 LP

Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Biblisches Hebräisch**

Jüdische Kulturgeschichte in Mittel- und Osteuropa (Aschkenasische Studien)

Sephardische Studien

Praxismodul

15 LP

15 LP

15 LP

15 LP

Masterarbeit27 LP
Summe120 LP

* Bei nicht vorhandenem Hebraicum ist das Modul "Einführung in die Jüdischen Studien und Modernes Hebräisch" verpflichtend und die Module "Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Sprachen" bzw. "Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Jiddisch" können nicht gewählt werden. Wurde das Hebraicum bereits erworben, kann das Modul nicht besucht werden.

** Bei nicht vorhandenem Hebraicum ist das Modul "Forschungstraditionen der Jüdischen Studien und Biblisches Hebräisch" verpflichtend. Wurde das Hebraicum bereits erworben, kann dieses Modul nicht besucht werden.

Vorteile auf einen Blick

  • Interdisziplinärer, forschungsorientierter und kulturwissenschaftlich geprägter Ansatz
  • Nicht-konfessioneller Blick auf unterschiedliche Aspekte jüdischer Geschichte, Religion, Philosophie und Literatur
  • Studium jüdischer Kulturen im Austausch mit christlichen und islamischen Kulturen
  • Ins Studium integrierte Sprachausbildung (Hebräisch, Aramäisch, Jiddisch)
  • Zusammenarbeit mit renommierten Forschungseinrichtungen
  • Möglichkeit zum Teilzeitstudium

Bewerbung zum Studium

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Masterstudiengang Jüdische Studien. Wenn Sie sich für den Studiengang entschieden haben, sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren. Zögern Sie nicht, uns persönlich bei Fragen zu kontaktieren:

Kontakt

Dr. Ulrike Schneider | Studienfachberatung
Tel.: +49 331 977-4236
E-Mail: ulschneiuni-potsdamde
Am Neuen Palais, Haus 5, Zi. 2.06

apl. Prof. Dr. Christoph Schulte | Studienfachberatung
Tel.: +49 331 977-1240
E-Mail: schulteuni-potsdamde
Am Neuen Palais, Haus 11, Zi. 1.Z27

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Jüdische Studien an der Universität Potsdam vom 21. Februar 2019 (AmBek 13/19, S. 902).