Закрыть

Kognitionswissenschaft | Ein-Fach-Bachelor*

Kognitionswissenschaft
Photo: AVZ/Frank Poser/Karin Pelte

Die Erforschung des Gehirns hat in der Kombination moderner Methoden aus Psychologie, Linguistik, Mathematik, Informatik und den Neurowissenschaften das interdisziplinäre Fachgebiet der Kognitionswissenschaft hervorgebracht. Studierende erlernen Theorien mentaler Operationen und der Funktionsweise des Gehirns und nutzen diese, um menschliches Verhalten vorherzusagen. Die Basis stellen psychologische und psycholinguistische Experimente in der Verknüpfung mit data science, Informatik und Mathematik dar.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungKognitionswissenschaft
AbschlussBachelor of Science
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte180
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGolm

* vorbehaltlich der Genehmigung durch das MWFK

Inhalt des Studiums

Das Bachelorstudium Kognitionswissenschaft vermittelt theoretisches und methodisches Grundlagenwissen in der gesamten Breite der interdisziplinären Erforschung von Geist und Gehirn. Besonderes Gewicht hat dabei die mathematische Ausrichtung der Modellierung menschlichen Verhaltens mittels computerbasierter Simulationsverfahren auf der Basis kognitions- und neurowissenschaftlicher Theorien und Modelle.

Die Studierenden werden zum wissenschaftlichen Programmieren für die Gestaltung von kognitionswissenschaftlichen Experimenten und für die mathematische Modellierung befähigt und können das erworbene kognitionswissenschaftliche, psychologische und linguistische Fachwissen für Anwendungen in Data Science und Modellierung integrieren.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Die Studienabsolvent*innen beherrschen Hintergrundwissen, Methoden und Arbeitsweisen für die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit oder zur Fortsetzung des Studiums in einem Masterstudiengang der Kognitions- und Neurowissenschaften und angrenzenden Gebieten. Anwendungsfelder befinden sich an der Schnittstelle der Naturwissenschaften mit den Kognitions- und Neurowissenschaften und reichen von der Gestaltung von Datenerfassungssystemen und menschlichen Benutzerschnittstellen über biomedizinische Technik bis hin zur Gestaltung von Online-Plattformen und den Datenwissenschaften.

Die Absolvent*innen haben die kritische Reflexion der eigenen Arbeitsprozesse erlernt und können Ziele selbstständig definieren und im Arbeitsprozess immer wieder neu bewerten. Sie können Ihr Fachwissen in Expertenteams konstruktiv einbringen und Ihre Beiträge zu komplexen Probleme gegenüber Fachleuten argumentativ vertreten.

Aufgrund der grundlegenden mathematischen und informatiknahen Ausbildung sowie der erworbenen Kenntnisse kognitiv-psychologischer Prozesse bei Wahrnehmung und Sprachverarbeitung qualifizieren sich Absolvent*innen für eine breite Palette von Tätigkeiten. Mit dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss Kognitionswissenschaft ergeben sich bereits mögliche Tätigkeitsfelder, vor allem in Berufsfeldern der Informatik, Softwareentwicklung, dem Wissens- und Informationsmanagement sowie Bildungs- und Kommunikationstechnologien.

Voraussetzungen für das Studium

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Kognitionswissenschaft ist als Ein-Fach-Bachelor konzipiert. Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Ein-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Insgesamt hat Kognitionswissenschaft einen Umfang von 180 Leistungspunkten und umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule150 LP
I. Einführungsmodule:
Einführung in die Kognitionswissenschaft12 LP
Allgemeine Psychologie I9 LP
Allgemeine Psychologie II9 LP
Biologische Psychologie9 LP
Entwicklungspsychologie9 LP
Einführung in die Psycho- und Neurolinguistik9 LP
Philosophie für Kognitionswissenschaft6 LP
II. Vertiefungsmodule:
Kognitive und Biologische Psychologie6 LP
Vertiefung in Spracherwerb, Sprachverarbeitung und Neurolinguistik9 LP
Computerlinguistische Techniken6 LP
III. Aufbaumodul:
Einführung in die mathematische Modellierung kognitiver Prozesse12 LP
IV. Berufsfeldspezifische Kompetenzen:
Empirisch-experimentelles Praktikum6 LP
Statistik und empirische Methoden6 LP
Programmierung kognitionswissenschaftlicher Experimente6 LP
V. Mathematische Grundlagen:
Mathematik für Informatik I6 LP
Mathematik für Informatik II6 LP
Grundlagen der Stochastik6 LP
VI. Informatische Grundlagen:
Programmiersprache6 LP
Algorithmen und Datenstrukturen6 LP
Software Engineering I6 LP

VII. Wahlpflichtbereich: linguistische und/oder informatische Vertiefungsmodule

Die Studierenden belegen wahlpflichtobligatorisch 2 oder 3 Module mit insgesamt 18 LP.
18 LP
Psycho- und Neurolinguistik12 LP
Theoretische Grundlagen: Effiziente Algorithmen6 LP
Intelligente Datenanalyse6 LP
Künstliche Intelligenz6 LP
Multimediatechnologie6 LP
Aufbaumodul Informatik I6 LP
Bachelorarbeit 12 LP
Summe180 LP

Weiter im Studium

Mit dem Bachelor of Science erwerben Sie einen ersten berufsqualifizierenden, akademischen Abschluss. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, das Studium an der Universität Potsdam in den konsekutiven und forschungsorientierten Masterstudiengängen, z.B. Cognitive Science – Embodied Cognition, Cognitive Systems, International Experimental and Clinical Linguistics und Linguistics: Theoretical and Empirical Foundations fortzuführen.

Wenn Sie Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit gefunden haben, können Sie auch die Entscheidung treffen, durch eine Promotion einen Doktortitel zu erwerben und eine weitergehende wissenschaftliche Laufbahn in Lehre und Forschung anzustreben.

Kontakt

Studienfachberatung

 

Golm, Haus 14, Raum 4.03

Vorteile auf einen Blick

Der forschungsorientierte Bachelorstudiengang Kognitionswissenschaft verbindet interdisziplinäres Fachwissen auf dem Gebiet der Kognitionswissenschaft, der psychologischen Grundlagenfächer, der Psycho- und Neurolinguistik, Computerlinguistik, Mathematik und Informatik. Das Bachelorstudium Kognitionswissenschaft vermittelt Grundlagenwissen in der gesamten Breite der interdisziplinären Erforschung von Geist und Gehirn und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die mathematische Ausrichtung der Modellierung menschlichen Verhaltens mittels computerbasierter Simulationsverfahren auf der Basis kognitions- und neurowissenschaftlicher Theorien und Modelle. Aufgrund der guten technischen Ausbildung im Umgang mit Daten und durch die erlangten Programmierkenntnisse sind sowohl außeruniversitäre Tätigkeiten in angrenzenden Gebieten als auch Masterstudiengänge im Anschluss möglich.

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Ein-Fach-Bachelor Kognitionswissenschaft an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Kontakt

Studienfachberatung

 

Golm, Haus 14, Raum 4.03