Wikis

Ein Wiki ermöglicht das gemeinsame Erstellen und Bearbeiten von Texten im Internet. Das wohl bekannteste Beispiel für ein Wiki ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Mit dieser sogenannten Social Software können mehrere Menschen gemeinsam Textseiten im Internet verfassen, verändern und durch Links zu einem Wissensnetz verbinden.

Da Wikis internetbasiert sind, unterstützen sie durch ihre Funktionen besonders gut die zeit- und ortsunabhängige, vor allem aber die kooperative und kollaborative Produktion von Texten und Materialien sowie deren Distribution und Präsentation. Über die Versionskontrolle erfolgt eine lückenlose Dokumentation der Arbeitsprozesse. Die Funktion der Diskussion macht zudem einen Austausch über die eingestellten, erweiterten und bearbeiteten Inhalte möglich.

Wikis können aufgrund ihrer funktionalen Eigenschaften für sehr verschiedene Ziele und unter Anwendung unterschiedlicher Arbeits- und Sozialformen in der Hochschullehre eingesetzt werden: etwa für gemeinsame Schreibprojekte, als Informationsquelle und Fallbibliothek, als Ersatz für klassische Hausarbeiten, als Koordinations-/ Dokumentationsraum für Projektarbeiten, als Experimentier- und Dokumentationsumgebung sowie als Kommunikationskoordination und Ideensammlung.

Weiterlesen kann man in unserer How2-Reihe und in unserem Kompass-Blatt zum Thema: Kooperatives und kollaboratives Lernen im Netz. Arbeiten mit Wikis. Hier findet man verschiedene Einsatzvarianten und didaktische Anregungen sowie Hinweise auf technische Möglichkeiten.