Abgeschlossene Projekte

Inklusives MakerLab: sprachsensible Fahrradreparatur

Das „Inklusive MakerLab: sprachsensible Fahrradreparatur“ ist ein interdisziplinäres Lehr- und Forschungskonzept an der Schnittstelle von technischer Bildung und Sprachbildung. Durch die Fokussierung auf sogenannte „Reparaturaufgaben“ wird eine fachdidaktische Methode angewendet, die zur Langlebigkeit technischer Produkte und somit zum nachhaltigen Handeln beiträgt. Um ein inklusives Setting etablieren zu können, sollen sprachliche Barrieren im MakerLab selbst und in der Kommunikation während der Fahrradreparatur reflektiert und minimiert werden. Das Ziel des Lehrprojektes ist es, mit Studierenden Lehr-Lernmaterialien für eine sprachsensible, technische Bildung zu entwickeln und diese mit Schüler:innen im Rahmen von Fahrradreparatur-Projekttagen praktisch zu erproben und empirisch zu evaluieren. Die entwickelten Lehr-Lernmaterialien sollen als OER Materialien frei zugänglich sein, als Impuls für eine sprachsensible technische Bildung dienen und zur systematischen Praxisorientierung im Lehramtsstudium an der Universität Potsdam genutzt werden.

Weitere Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

NiB-Scout: Nachhaltigkeit im Bäckerhandwerk

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung  förderte das Projekt Nachhaltigkeit im Bäckerhandwerk (NiB-Scout) vom Mai 2018 bis Oktober 2021. Im Rahmen eines Modellprojekts wurde ein Konzept entwickelt, welches das betriebliche Ausbildungspersonal befähigt, das Thema Nachhaltigkeit berufsbezogen in die Ausbildung zu integrieren. Zur Unterstützung von auf das Thema Nachhaltigkeit ausgerichteten, kompetenzorientierten Lernprozessen wurde im Projekt mit dem "NIB-Scout" ein digitales und webbasiertes Lerntool entwickelt, welches ein flexibles, anpassungsfähiges und damit auch nachhaltiges Instrument zur Kompetenz- und Wissensvermittlung zur Verfügung stellte.

Weitere Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

Einstellungen von Lehrpersonen zu Fortbildungen (ELF): Entwicklungsperspektiven für die Professionalität von Lehrpersonen im Feld der ökonomischen Bildung

Die Joachim Herz Stiftung förderte das Projekt Einstellungen von Lehrpersonen zu Fortbildungen (ELF): Entwicklungsperspektiven für die Professionalität von Lehrpersonen im Feld der ökonomischen Bildung von Januar 2019 bis Juni 2021. Die im Rahmen des Projekts erhobenen Einstellungen von Lehrpersonen werden genutzt, um Qualitätskriterien und Gestaltungsempfehlungen für Lehrerfortbildungen im Rahmen der ökonomischer Bildung zu entwickeln.

Weitere Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

EVeLaB - schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land Brandenburg

Das vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg im Rahmen der Qualitätsoffensive Schulverpflegung geförderte Projekt „EVeLaB- schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land Brandenburg“ startete im Mai 2017 und endete im Dezember 2020.
Im Projekt wurden erfolgreich innovative Unterrichtsmaterialen für das Themengebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung entwickelt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Das Unterrichtsmaterial kann hier kostenlos abgerufen werden.

Gründung von Mensa-AGs

Das vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg im Rahmen der Qualitätsoffensive Schulverpflegung geförderte Projekt „Gründung von Mensa-AGs “ startete im Mai 2019  und endete im Dezember 2020 . Das Projekt soll durch die Schaffung eines dreistufigen Fortbildungsangebotes einen Beitrag zur Steigerung der Akzeptanz der Schulverpflegung im Lnd Brandenburg leisten.  

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Das Unterrichtsmaterial kann hier kostenlos abgerufen werden.