Dr. Ute Tischer: „Vom Rollen und Blättern – Das Buch in Antike und Mittelalter“

Wie ein Buch aussieht, wisst Ihr alle: Es hat Seiten aus Papier und man kann darin blättern. In dieser Vorlesung geht es aber um Bücher ohne Seiten, nämlich um diejenigen, die man in der griechischen und römischen Antike benutzte. Ihr erfahrt, wie sie aussahen, woraus man sie herstellte, wie man sie las – und wie es schließlich dazu kam, dass unsere Bücher heute Seiten haben, die man umblättern kann.

PD Dr. Ute Tischer hat Latinistik und Gräzistik in Leipzig studiert; von 2019 bis 2021 war sie Vertretungsprofessorin für Klassische Philologie an der Universität Potsdam.