Kinder-Uni | Vorlesungsstaffel 1 (9:30 - 10:15 Uhr)

Das sind unsere Referenten und Referentinnen in Staffel 1:

Die Vorlesungen der Staffel 1 sind AUSGEBUCHT!

Wer schmatzt denn hier? – Fleischfressende Pflanzen und ihre Geheimnisse

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Fleischfressende Pflanzen
Foto: Botanischer Garten

Referent: Steffen Ramm, Botanischer Garten

Pflanzen, die etwas essen außer Wasser, Erde und Sonnenlicht? So etwas gibt es doch nicht oder doch? In meiner Vorlesung beantworte ich ganz viele Fragen über fleischfressende Pflanzen: Wie viele verschiedene Arten gibt es? Wie groß werden sie? Und sind ein paar darunter, die uns gefährlich werden können? Natürlich zeige ich euch nicht nur viele Bilder, sondern bringe auch ein paar echte Exemplare mit. Einige von euch dürfen dann in der Vorlesung sogar mal eine Pflanze füttern und streicheln, wenn ihr euch traut. Seid dabei und erfahrt mehr über Pflanzen, die trickreich und rekordverdächtig an ihre Nahrung gelangen!

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Fleischfressende Pflanzen
Foto: Botanischer Garten

Diese Vorlesung wird zusätzlich digital übertragen.

Sollten Sie Interesse an der Online-Vorlesung haben, melden Sie sich bitte unter: kinderuniuni-potsdamde


Süßes Glück im Bauch – Was Essen mit uns macht

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Gegenüberstellung von ungesunden und gesunden Lebensmitteln
Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya

Referent: Prof. Dr. André Kleinridders, Institut für Ernährungswissenschaft

Heutzutage können wir überall Essen erhalten, auf dem Markt, im Supermarkt, sogar an Tankstellen. Leider essen wir oft zu viel oder das Falsche und können dadurch sogar krank werden. Da Zucker vielen gut schmeckt (macht glücklich, aber leider auch dick) und heute billig ist, steckt er in vielen Nahrungsmitteln – oft wissen wir gar nicht wieviel. Ich werde euch erzählen, weshalb wir essen müssen, was in unserem Körper damit passiert und warum Essen uns glücklich, aber auch krankmachen kann.

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Gegenüberstellung von ungesunden und gesunden Lebensmitteln
Foto: AdobeStock/juliasudnitskaya

Lava, Asche und giftige Gase – Die Geheimnisse der Vulkane

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Vulkanausbruch
Foto: privat

Referentin: Prof. Dr. Eva Eibl, Institut für Geowissenschaften

Vulkanausbrüche und Erdbeben sind zwei der faszinierendsten und spektakulärsten Erscheinungsformen der geologischen Kräfte, die unseren Planeten verändern. Die Erde ist übersät von Vulkanen, in manchen Gegenden liegen sie wie an einer Kette aufgereiht nebeneinander. Während manche Vulkane schon lange inaktiv sind, brechen andere hin und wieder aus, und einige sind sogar ständig aktiv. Wenn Vulkane ausbrechen, können sie Lavaströme, Asche und sogar giftige Gase ausstoßen – nicht selten mit verheerenden Folgen für die unmittelbare Umgebung. Manchmal betreffen die Eruptionen aber auch den ganzen Globus und gefährden zum Beispiel die Land- oder Viehwirtschaft weltweit. In der Vorlesung werde ich erklären und zeigen, warum es zu Vulkanausbrüchen kommt und wieso diese so unterschiedlich sein können.

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Vulkanausbruch
Foto: privat

Schlemmen auf Altgriechisch und Römisch – Essen und Trinken in der Antike

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Italiano: Scena di banchetto
Foto: Herculaneum Fresco | Wikimedia

Referent: Dr. Eike Faber, Historisches Institut

Was haben Griechinnen und Griechen, Römerinnen und Römer gegessen und getrunken? Wir fangen mit dieser Frage an und schauen, was wir noch herausfinden können! Welche unserer heutigen Lieblingsspeisen haben sie früher nicht gegessen, weil sie am Mittelmeer noch gar nicht bekannt waren? Gab es schon Essen zum Mitnehmen (to go)? Wie lief ein römisches Festmahl ab und wer war dazu eingeladen? Und woher wissen wir das eigentlich, ist ja schließlich alles schon Tausende Jahre her?! In meiner Vorlesung nehme ich euch mit auf eine Reise in die Antike, um mit euch gemeinsam zu entdecken, wie Historiker etwas über frühere Zeiten herausfinden.

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Italiano: Scena di banchetto
Foto: Herculaneum Fresco | Wikimedia

Warum ist die Kuh lila? – Das Geheimnis vom Marketing

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Milka Schokolade mit Kuh
Foto: AdobeStock/FellowNeko

Referenten: Magdalena Kasberger und Florian Mehlhase, Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre / Marketing

Liebe kleine Forscher, wisst ihr, von welcher Marke euer Schulranzen ist? Wer macht euren Lieblingsjoghurt? Und warum ist die Milka-Kuh eigentlich lila und nicht braun? Das möchten wir euch sehr gern erklären und euch unser Lieblings-Uni-Fach „Marketing“ zeigen! Eure Dozenten (so heißen Lehrer an der Uni) Magdalena und Florian werden euch auf eine kleine Reise durch die Grundlagen des Marketings nehmen und mit euch auch die sehr wichtige Frage besprechen, ob man eine Milka-Schokolade mit verbundenen Augen nur am Geschmack erkennen kann – da ist natürlich eure Mithilfe beim Probieren gefragt! Wir freuen uns auf euch!

 

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Milka Schokolade mit Kuh
Foto: AdobeStock/FellowNeko

In Flüssen wandern – Wohin zieht es Fische im 21. Jahrhundert?

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Fische unter Wasser
Foto: AdobeStock/Vlad

Referentin: Dr. Stephanie Natho, Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Dass Tiere Wanderungen unternehmen, ist den meisten von euch bestimmt bekannt. Dass es aber auch Fische gibt, die die Flüsse hinauf- und hinunterwandern, wissen dann vielleicht nicht mehr so viele. Aber sie tun es. Der bekannteste Wanderfisch ist wahrscheinlich der Lachs. Er überspringt Stromschnellen und kleinere Wasserfälle, entgeht Greifvögeln, muss bei Hochwässern aus der trockenfallenden Aue wieder in den Fluss zurückgelangen und wandert bis in die Quellregionen der Flüsse, um dort seine Eier abzulegen.

Früher gab es so viele Lachse im Rhein, dass es reichen Leuten verboten war, ihrem Personal häufiger als 2–3 Mal pro Woche Lachs vorzusetzen. Inzwischen, im 21. Jahrhundert, ist das längst nicht mehr so. Oder wer von euch hat schon mal einen Lachs in einem Fluss gesehen? Anderen Fischen geht es nicht besser. Aber warum? Hört man nicht, dass die Wasserqualität wieder besser wird? Wir dürfen ja auch in der Havel baden. Woran liegt das? Und wird es irgendwann wieder mehr Lachse und andere Fische in unseren Flüssen geben?

Was heute getan wird, um Flüsse wieder „wanderfreundlich“, lebenswert und naturnah zu machen, seht und erfahrt Ihr in dieser Vorlesung, deren Herzstück ein Auenmodell ist, das man sogar fluten kann. Mitmachen und ausprobieren erlaubt!

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Fische unter Wasser
Foto: AdobeStock/Vlad

Ein Garten wie ein Wald – Was einen Waldgarten so besonders macht

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Waldgärten (gemaltes Bild)
Foto: Arian Rassoul

Referentinnen: Luisa Gedon und Lea Sophie Matscheroth, Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Wir alle kennen das Gefühl, an einem heißen Sommertag im kühlen Wald zu spazieren, die Vögel zwitschern zu hören und das eine oder andere Tier zu entdecken. Ein Waldgarten macht dem Wald ganz viel nach, bietet Nischen für Tiere und viele verschiedene Pflanzen. Gleichzeitig können in ihm auf ganz natürliche Weise leckere Nahrungsmittel angebaut werden – und das mitten in der Stadt, gemeinsam mit den Menschen, die dort wohnen! Wie sieht so ein Waldgarten aus? Welche Früchte könnt ihr dort naschen? Und welche Tiere finden dort ein Zuhause? Gemeinsam wollen wir herausfinden, warum Waldgärten so wichtig für Städte sein können.

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Waldgärten (gemaltes Bild)
Foto: Arian Rassoul

Der Schatz der Luftpiraten – Wie Chemie luftige Geheimnisse löst

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Gemaltes Bild: Zeppelin wirft Paket mit Fallschirm ab.
Foto: A. Tschiersch

Referentinnen: Anja Tschiersch und Katja Bierfreund, AG Didaktik der Chemie

Was umgibt Dich in der Schule, zu Hause, wenn Du mit dem Fahrrad unterwegs bist oder wenn Du im Hörsaal der Kinder-Uni sitzt? Du kannst es nicht sehen, obwohl es direkt vor Deiner Nase ist. Die Rede ist von Luft. Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen Gasen.
Im Experimental-Vortrag seid vor allem Ihr gefragt. Ihr könnt mithelfen, die Schatztruhe aus dem Piratenluftschiff zu öffnen. In einer Rätselsuche werden wir vier verschiedene Gase aus der Luft, die uns überall umgibt, genauer untersuchen. Geht mit uns auf Entdeckungsreise und erkundet, was die Gase der Luft alles können! Denn es ist mehr, als nur gasförmig und unsichtbar zu sein. Damit es klappt, müssen wir alle zusammenarbeiten. Mit Eurer tatkräftigen Unterstützung und etwas Glück lässt sich zum Schluss der Piratenschatz vielleicht öffnen.

Auf dem Bild steht der Hinweis "Die Vorlesung ist leider ausgebucht". Im Hintergrund: Gemaltes Bild: Zeppelin wirft Paket mit Fallschirm ab.
Foto: A. Tschiersch