Francesca Barp

Curriculum Vitae

Kontakt

 

Campus Griebnitzsee
Haus 1, Zimmer 1.42

 

Sprechzeiten
Bitte kontaktieren Sie mich per Mail, um einen Termin zu vereinbaren.

Francesca Barp ist seit Oktober 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Starke Lehrer*innen – starke Schüler*innen“. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forum MIDEM in Dresden an einer Lehrplanstudie zu den Themen Migration und Integration sowie einer Studie zu migrantischer Selbstorganisation vom Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) beteiligt. Sie studierte Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Soziologie in Dresden (Bachelor of Arts, 2016), Tel Aviv und Luzern (Master of Arts, 2020). Zwischen den beiden Studienabschnitten hat sie als Promotorin für Globales Lernen an der Implementierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung insbesondere mit dem Schwerpunkt Migration und Flucht im schulischen Alltag und auf institutioneller Ebene gearbeitet. Dazu hat sie Methodensammlungen herausgegeben, Fortbildungen konzipiert sowie Anknüpfungspunkte der Themen in den sächsischen Lehrplänen herausgearbeitet.

Kontakt

 

Campus Griebnitzsee
Haus 1, Zimmer 1.42

 

Sprechzeiten
Bitte kontaktieren Sie mich per Mail, um einen Termin zu vereinbaren.

Arbeitsschwerpunkte

  • migrantische Selbstorganisation
  • Grenzpolitiken und internationale Fluchtbewegungen
  • Migrationspädagogik / Diversity Education
  • Methoden qualitativer Sozialforschung

Publikationen

Vorländer/Yilmazel/Barp/Angeli (2021) Lehrplanstudie Migration und Integration. [Hrsg.] Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Friedrichs/Barp/Mualem-Sultan/Weiss (2020) Vielfältig engagiert – breit vernetzt – partiell eingebunden? Migrantenorganisationen als gestaltende Kraft in der Gesellschaft. In: Studie des SVR-Forschungsbereiches 2020/2.

Barp/Eitel (2016) Weil die Mitte in der Mitte liegt. Warum Pegida mit dem Extremismus- Paradigma nicht zu erklären ist und es zur Verharmlosung der Bewegung beiträgt. In: Heim, Tino [Hrsg.] Projektionsfläche Pegida, VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2017.

Vorträge

Barp, Francesca (2018/2019) The Migrant Body. Producing illegality through visualized border politics at the edges and in the centers of Europe. an der IAPSS World Conference, Sorbonne Paris, 22.-24.4.2018, ECPR SGEU Conference Paris, 13.- 15.6.2018 und InZentIM Nachwuchsnetzwerk Migrationsforschender Duisburg-Essen, 14./15.3.2019

Barp, Francesca (2016) Fencing Europe. A critical analysis of the discourses on safety and migration in the field of physical border manifestations in Southern Europe. Konferenz “Walls, Borders and Violence”, Juni 2016, University of Montreal, Kanada

Barp/Buder/Wetschel (2014) '1989' als Gegenstand von Geschichtspolitik: konkurrierende Narrative und Konkurrenz um Deutungshoheit. Vortrag und Workshop beim Kongress „Demokratie – jetzt oder nie!“, 2014, Dresden