uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Projektkurs Public Management: Digitalisierung im Landkreis

Kursbeschreibung

 Die digitale Transformation der Verwaltung ist in vollem Gange: eAkten wer-den eingeführt, Verwaltungsdienstleistungen und die Interaktion mit dem Bürger digitalisiert. Diese Entwicklung betrifft nicht nur Bund, Länder und Großstädte, sondern auch kleine Kommunen und Landkreise. Gerade für einwohnerschwache Kommunen und weitläufige Landkreise bietet Digitalisie-rung viele Chancen für eine bürgerfreundlichere und gleichzeitig effizientere Verwaltung.

Gemeinsam mit dem Landkreis Havelland soll in diesem Praxisprojekt eine Vision für eine digitale Landkreisverwaltung erarbeitet werden. Welche Ansät-ze gibt es schon, was ist in Zukunft gefordert und wie kann sich die Land-kreisverwaltung in diese Richtung entwickeln? Welche Lösungen kann der Landkreis allein stemmen, welche sind nur im Verbund mit dem Land oder anderen Kommunen möglich? Wie muss sich das Verwaltungspersonal für diese Entwicklungen verändern, welche neuen Kompetenzen sind nötig und wie können diese erlangt werden? Diese Fragen sollen im Laufe des Semes-ters bearbeitet werden.

Ziel der Veranstaltung ist die praxisorientierte Bearbeitung einer konkreten praktischen Problemstellung. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, praktische Herausforderungen des Public Management zu analysie-ren und ein entsprechendes Lösungskonzept zu entwickeln. Die Ergebnisse werden den Vertretern der betroffenen Institution mündlich und schriftlich präsentiert. Erwartet wird die weitgehend eigenständige Durchführung von Recherchen, Datenerhebung und Konzeptentwicklung sowie die Erstellung einer Präsentation sowie eines Abschlussberichts bei laufender Betreuung des Projekts durch die Dozierenden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Studierende begrenzt. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Teilnehmerplätze, entscheiden die Dozenten über die Zu-lassung. Daher ist die Teilnahme an der Auftaktsitzung zwingend notwendig.

Lernziele             

 Durch die aktive Teilnahme am Kurs sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden,
•    konkrete Managementprobleme und -herausforderungen in der Ver-waltung analysieren und entsprechende Lösungsansätze entwickeln zu können,
•    Konzepte, Diskussionen und Probleme des Public Managements an-wenden und (dadurch) besser verstehen zu können,
•    über entsprechende Fragestellungen auf Basis eigener Erfahrungen argumentieren zu können,
•    die wissenschaftliche Literatur zu einem thematischen Teilaspekt überblicken und relevante Informationen beschaffen zu können,
•    Annahmen und Meinungen kritisch reflektieren zu können.

Leistungsanforderungen

 Für die Teilnahme am Projektkurs werden Vorkenntnisse im Rahmen des Studienbereichs Public Management (bspw. Public Management A) dringend empfohlen.
Es wird erwartet, dass die Studierenden die Literatur und Zusatzmaterialen (falls angegeben) zur jeweiligen Veranstaltung vorbereiten und aktiv an den Sitzungen teilnehmen.
Die Leistungserbringung erfolgt in Kleingruppen, die zu Beginn des Semes-ters gebildet werden. Es wird erwartet, dass sich alle Studierenden gleicher-maßen in die Gruppenarbeit einbringen. Studierende, die sich einer Mitarbeit in den Gruppen verweigern, werden vom Seminar ausgeschlossen.
Achtung: Prüfungsanmeldung für neue Studienordnungen bis 26.10. (Prüf.nr: 432011 (BWL), 430801 (Verwaltung))!

Prüfungsleistungen (benotet)
•    Abschlussbericht (60%)
•    Zwischen- und Abschlusspräsentation (30%)
•    Interne Gruppenbewertung (nach Zwischenpräsentation und Ab-schlussbericht) (10%)

Termin: Mo, 14.00-16.00 Uhr, 3.06.S12 (Achtung! Ggf. Terminabweichungen)
15.10.2018, Auftaktsitzung (Teilnahme zwingend notwendig)
Dozentin: Caroline Fischer