Gremien und Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe mit jungen Menschen
Foto: Fotolia.com | contrastwerkstatt

Die inner- und außeruniversitären Akteure der Lehrerbildung arbeiten am ZeLB in vielfältiger Weise zusammen.

Die Versammlung gehört zu den satzungsmäßigen Organen des ZeLB und ist das zentrale Forum für die Kommunikation, Diskussion und bestimmte rechtsverbindliche Entscheidungen. Sie ist direkt gewählt und wählt ihrerseits die Direktorin oder den Direktor. Zudem ist sie u. a. für den Erlass der studienbereichsübergreifenden Ordnungen zur Regelung der schulpraktischen Studien und die Entsendung von Mitgliedern in die lehramtsrelevanten Berufungskommissionen zuständig. Im Rahmen der internen Willensbildung des ZeLB und der Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der Universität Potsdam berät die Versammlung die Direktorin oder den Direktor sowie die Geschäftsführung. Beide haben in der Versammlung Rede- und Antragsrecht.

Der Kooperationsrat gehört ebenfalls zu den satzungsmäßigen Organen des ZeLB.
Er ist die Schnittstelle zwischen dem ZeLB, dem Präsidium der Universität Potsdam sowie den beiden für die Lehrerbildung bzw. die Hochschulen zuständigen Ministerien des Landes Brandenburg.

Für die Qualitätsentwicklung der Lehrerbildung und zur Erarbeitung von Vorschlägen und Konzepten für die Verbesserung und Weiterentwicklung von Lehre und Bildungsforschung setzt die ZeLB-Versammlung permanente oder befristete Arbeitsgruppen ein.

Die Studienkommissionen für die lehramtsrelevanten Studiengänge werden durch die ZeLB-Versammlung eingesetzt. Ihre wichtigste Aufgabe ist die Vorbereitung neuer sowie die Überarbeitung und Weiterentwicklung vorhandener Studienprogramme. Sie sind damit ein zentraler Baustein des universitären Qualitätsmanagementsystems.

Arbeitsgruppe mit jungen Menschen
Foto: Fotolia.com | contrastwerkstatt