Teamberatungen zur individuellen Förderplanung

Gemeinsame Planung von Fördermaßnahmen
Foto: Pixabay

Teamberatungen zur individuellen Lernförderung – wie können wir diese effizient gestalten?

Schulisches Lernen gelingt nicht immer allen Kindern und Jugendlichen so gut, wie sie und auch die Lehrkräfte es sich wünschen. Diese Schüler:innen benötigen besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Neben einer genauen Beobachtung und Analyse ihres Lernverhaltens ist es hilfreich, schnell und flexibel bei der Planung/Entwicklung von Fördermaßnahmen zu reagieren. Doch wie kann das in dem regulären Schulalltag gelingen?

In Anlehnung an das für den Primarstufenbereich konzipierte Struktur-Lege-Verfahren (Matthes, 2009, 2018)[1], entstand das für den Sekundarstufenbereich modifizierte Instrument „Förderplanung im Team für die Sekundarstufe“ (FiT-S). Das Kartenset von FiT-S ermöglicht ohne aufwändige Vorbereitung eine individuelle Diagnostik und Förderplanung bei lern- und verhaltensauffälligen Schüler:innen. Zudem begleitet FiT-S in seiner Konzeption den gesamten Prozess der gemeinsamen Förderplanung, angefangen von der Lernstandsanalyse hin zur Entwicklung von Förderzielen und –maßnahmen sowie deren Reflexion in der Umsetzung.

Erprobt und evaluiert wurde das Instrument u.a. im Rahmen von Masterarbeiten. Wir sowie auch die jeweiligen Studierenden führten dazu in verschiedenen Brandenburger Oberschulen Fallgespräche mit FiT-S durch. Jene Gespräche wurden unter Einverständnis aller Beteiligten aufgezeichnet, transkribiert und ausgewertet. Erste Ergebnisse zeigen nun, dass bereits die Lernstandsanalysen mit FiT-S umfangreicher und detaillierter erfolgen. Dem entsprechend können auch die Kolleg:innen an den Schulen zielgerichteter und konkreter agieren bei der Formulierung von Maßnahmen.

Zur Unterstützung der Lehrkräfte wurde im Ergebnis eine Handreichung zur Anwendung des kooperativ ausgerichteten Instruments FiT-S entwickelt. Hier wurden einerseits theoretische Grundlagen erörtert sowie die Durchführung von Fallgesprächen mit FiT-S erläutert.

SchulenArbeitsbereichStudierende
  • Carl-Diercke-Oberschule Kyritz
  • Grund- und Oberschule Ruhland
  • Hugo-Rosenthal-Oberschule Hohen Neuendorf
  • Immanuel-Kant-Gesamtschule Falkensee
  • Leonardo da Vinci Campus Nauen
  • Otfried Preußler Grund- und Oberschule Großbeeren
  • Regine Hildebrandt Gesamtschule Birkenwerder
  • Rollberg Oberschule, Bernau bei Berlin
  • Theodor Fontane Gesamtschule Cottbus
  • Theodor-Fontane-Oberschule Potsdam
  • Voltaireschule Potsdam
  • im Rahmen von Abschlussarbeiten

[1] Matthes, G. (2009). Individuelle Lernförderung bei Lernstörungen: Verknüpfung von Diagnostik, Förderplanung und Unterstützung des Lernens. W. Kohlhammer Verlag.

Matthes, G. (2018). Förderkonzepte - einfühlsam und gelingend: Psychologische Grundlagen und Methoden der Entwicklung individueller Förderkonzepte (1. Aufl.). Dortmund: modernes lernen.

Gemeinsame Planung von Fördermaßnahmen
Foto: Pixabay