Schulgarten

Quelle: Pixabay

 Nur wenige Schulen haben die Möglichkeit, mit ihren Schülerinnen und Schülern im eigenen Schulgarten zu arbeiten. Um dennoch die Relevanz und die Grundlagen von Gartenarbeit vermitteln zu können, stand die Grundschule im Bornstedter Feld im Rahmen des Campusschulen-Netzwerkes "Schulgarten" in Kooperation mit der Universität Potsdam.

Im letzten Semester haben die Studierenden des Seminars “Schulgarten” mit den Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse zusammengearbeitet. Dabei haben die Studierenden mit den Kindern jeweils ein eigenes Beet geplant, gesät und bepflanzt. Es wurde die Pflege der Beete besprochen und angewendet. In der Zeit bis zur Ernte und dem Abschluss des Projektes wurden von den Studierenden Projektarbeiten mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Diese wurden im Seminar an der Universität mit Hilfe der wissenschaftlichen Mitarbeiterin vorbereitet. Es wurden Angebote zu den Themen “Heimische Bäume und Sträucher erkennen”, “Insekten im Schulgarten” und “Gesundes Frühstück im Schulgarten” von den Studierenden gemacht. Nach der gemeinschaftlichen Ernte wurden die Produkte auf die Schülerinnen und Schüler aufgeteilt und teilweise gemeinsam in der Schule verarbeitet.

Die Zusammenarbeit wurde von allen Teilnehmenden als sehr gewinnbringend empfunden, weswegen das Projekt in der zweiten Schuljahreshälfte direkt weitergeführt wird. 

 

SchuleArbeitsbereichStudierende
 
  • Grundschule am Bornstedter Feld
 
   
  • Studierende im Rahmen eines Seminars