uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Durch vernetzte Lehre zu individuellen Kompetenzprofilen der Studierenden

Schlüsselkompetenzen für erfolgreiche Übergänge

Zusatzzertifikate in Studiumplus dokumentieren besondere Studienleistungen und außercurriculares Engagement der Bachelorstudierenden bei der Aneignung von berufsfeldspezifischen Schlüsselkompetenzen. Im Fokus des Workshops steht die Vernetzung der Lehre in den Zertifikatsstudien mit der Fachlehre, um die Weiterentwicklung der Kooperation der Bereiche zu verbessern. Die Zielgruppe sind Fachstudienberater*innen, Lehrende der Fächer, Lehrbeauftragte sowie Mitarbeiter*innen der universitären Institutionen, die Projekte und Maßnahmen im Bereich der interkulturellen Kompetenzen und interdisziplinären Geschlechterstudien durchführen. Inhaltlich wird über die Organisation und die Modalitäten der Leistungserbringung der Zertifikatsstudierenden informiert. Anschließend wird moderierend über inhaltliche Schnittstellen mit der Fachlehre, die Durchlässigkeit zwischen den Lehrangeboten von den beiden Zertifikatsstudien unter dem Oberbegriff „Diversity“ sowie über didaktische und methodische Ansätze für eine verbesserte Qualität der Lehre im Bereich der Zertifikatsstudien diskutiert.

Mitwirkende: Christina Wolff (Geschäftsstelle der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten / Koordinationsbüro für Chancengleichheit), Ljuba Kirjuchina (Studiumplus / Zessko)

Uhrzeit: 13.30 - 15.00 Uhr

Raum: 0.56