Bachelorstudium und Bachelorarbeit


Studium

Der Fachbereich Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit bietet seit dem Sommersemester 2019 verschiedenste Lehrveranstaltungen in den Modulen "Einführung in die Sozialstrukturanalyse",  "Sozialstrukturen im Vergleich" und "Soziologische Theorie: Soziale Strukturen und soziale Prozesse" im Bachelorstudiengang an. Aktuelle Bachelor-Veranstaltungen finden Sie hier - frühere Lehrveranstaltungen hier.

Es folgen nähere Informationen zum Schreiben einer Bachelorarbeit am Lehrstuhl und den Modulen, in denen Kurse angeboten werden.


Module

Der Lehrstuhl für Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse bietet Bachelorveranstaltungen in den folgenden Modulen an:

  • Modul BBMSOZ510: Einführung in die Sozialstrukturanalyse
  • Modul BVMSOZ510: Sozialstrukturen im Vergleich
  • Modul BVMSOZ710: Soziale Strukturen und soziale Prozesse
  • Modul BKOSOZ110: Bachelor-Kolloquium
  • Modul BVMSOZ420: Soziale Ungleichheit, Gender, Mobilität
  • Modul BVMSOZ900: Spezialisierungsmodul
  • Modul BBMSOZ700: Weiterführende Methoden der qualitativen Sozialforschung

Welche Module Sie belegen können oder müssen, können Sie in Ihrer Studienordnung einsehen. Falls Sie diese nicht parat haben, können Sie sie hier finden. Den Modulkatalog der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät finden Sie hier.


Bachelorarbeit

Am Ende Ihres Bachelorstudiums steht die Abschlussarbeit.

Wenn Sie sich entscheiden, die Bachelorarbeit im Fachbereich „Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit“ der Universität Potsdam zu schreiben, dann sollte das gewählte Thema für das Studienfach Soziologie relevant sein. Zudem empfiehlt es sich, das Thema aus dem eigenen Interessengebiet zu wählen.

Lesen Sie zunächst den unten verlinkten Leitfaden. Darin steht alles, was Sie wissen müssen, um am Lehrstuhl Ihre Bachelorarbeit zu schreiben.
 

Terminvergabe - bitte beachten Sie die folgende Regelung für das Sommersemester 2022:

Das Kolloquium wird in diesem Semester nicht angeboten. Es gibt allerdings einen PULS-Kurs, damit Studierende, die in ihrem letzten Semester sind, die nötigen LP erlangen können. Die Betreuung erfolgt nicht in wöchentlichen Sitzungen, sondern in der Sprechstunde von Prof. Verwiebe. Bzgl. der Betreuungstermine bei Prof. Verwiebe wählen Sie wie bisher einen Sprechstundentermin über Moodle.

Sprechstundentermine für Prof. Verwiebe erhalten Sie über den Moodle-Kurs "Sprechstundenkoordination Prof. Verwiebe". Den Zugang bekommen Sie über das Lehrstuhlsekretariat.
Sprechsstundetermine bei den Wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, Lehrbeauftragten oder Gastdozenten sowie Tutoren vereinbaren Sie bitte direkt via EMail mit den KollegInnen.

Im SoSe 2022 werden die Abschlussarbeiten von Frau Dr. Fritsch und Prof. Verwiebe betreut.