Archiv

Prof. Schenck
Foto: Kevin Ryl

Am 24.04.2021 laden die Professur Globalgeschichte der Universität Potsdam und  die Professur Modern Europe  an der State University of New York in Potsdam, New York State, USA zu einem Austausch zwischen US-amerikanischen und deutschen Geschichtsstudierenden ein. Das Treffen wird von 16:00-18:00 Uhr via Zoom stattfinden. Bei Interesse bitten wir um eine Registrierung bis zum 22.04.21 per Email an heinze2uni-potsdamde.

Professorin Schenck hat ein netzwerkübergreifendes Projekt H-Africa "Refugees in African History" über Geflüchtete in der afrikanischen Geschichte initiiert. Hier wird Sie dazu interviewed. 

Marcia Schenck hat im Rahmen ihrer Forschung zahlreiche lebensgeschichtliche Interviews mit Vertragsarbeiter_innen geführt, die in den 1990er Jahren nach Angola und Mosambik zurückkehrten. Im Interview mit Radio Corax spricht sie über die Rahmenbedingungen der DDR-Vertragsarbeit, spezifische Erfahrungen von Frauen, die als Vertragsarbeiterinnen migrierten und die heutigen Folgen der Vertragsarbeit. Das Gespräch fand im Rahmen der Ausstellung "Weil wir jung sind - Was von der Zukunft bleibt" statt, die bis 26. April 2021 in Halle stattfindet.

Marcia C. Schenck hat einen Artikel über mosambikanische Schulkinder in der DDR mit dem Titel  „Small Strangers at the School of Friendship: Memories of Mozambican School Students of the German Democratic Republic“ in der neuesten Ausgabe des GHI-Bulletins zur Geschichte des migrantischen Wissens in transatlantischer und globaler Perspektive veröffentlicht. 

Am 11.03.2020 stellt Professorin Marcia C. Schenck das Global History Lab sowie das History Dialogues Project im Rahmen der 49. DGHD-Jahrestagung zum Thema Hochschullehre als Gemeinschaftsaufgabe  an der Freien Universität Berlin vor.

Am 21.01.2020 hält Professorin Schenck eine öffentliche Vorlesung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte mit dem Titel „Einwanderung aus den ‚sozialistischen Bruderländern‘ – Erinnerungen angolanischer und mosambikanischer Migranten und Migrantinnen in der DDR“

https://www.hbpg.de/veranstaltungen/detailansicht/vorlesung-13.html

Am 24.01.2020 hält Professorin Schenck einen Vortrag in Stockholm zum Thema „Oral History and Biography: An Exploration of the Memories and Life Histories of Angolan and Mozambican Migrants to the German Democratic Republic” im Rahmen des internationalen Workshops des Global Labor History Network: Methods for Global Labour History.

https://socialhistoryportal.org/news/articles/310052