uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Willkommen am Lehrbereich „Sozialstrukturanalyse“

Die Sozialstrukturanalyse befasst sich intensiv mit der Untersuchung von Gesellschaftsstrukturen. Forschungsschwerpunkte dieses soziologischen Teilgebietes bilden die Analyse regionaler, nationaler und transnationaler sozialer Ungleichheiten, die Stellung spezifischer sozialer Gruppen im Gesellschaftsgefüge, der gesellschaftliche Wandel sozialer Milieus, die soziale Intergration oder Exklusion einzelner Gesellschaftsgruppen sowie die soziale Ungleichheit im historischen Wandel. Ziele sozialstruktureller Analysen sind auf der einen Seite die Aufdeckung und Interpretation ungleichheitsgenerierender Faktoren, die verantwortlich für die strukturelle Differenzierung zwischen den Bevölkerungsgruppen sind. Andererseits werden innerhalb der Sozialstrukturanalyse Kriterien formuliert, anhand derer sich Individuen substanziell gruppieren lassen.

 

Schwerpunkte in der Lehre

  • Konzepte und Modelle der Sozialstrukturanalyse
  • Theoretische und empirische Analysen zu Sozialen Ungleichheiten
  • Regionale und transnationale Soziale Ungleichheiten
  • Intersektionale Perspektiven in der Ungleichheitsforschung
  • Postkoloniale, gender- und queertheoretische Perspektiven auf Soziale Ungleichheiten
  • Soziale Ungleichheiten im Wandel

 

Schwerpunkte in der Forschung

  • Intersektionale Forschungsansätze
  • Qualitative Methoden sozialwissenschaftlicher Forschung
    (v.a. Biographieforschung, Diskursforschung, Subjektivierungsforschung)
  • Qualitative Migrationsforschung
  • Jugendgewalt / Jugendgewaltprävention / Männlichkeit und Gewalt
  • Männlichkeit und Care