Medienpädagogik im Fokus - WiSe 2020/21

Digitalisierung als Gegenstand in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Menschen mit Smartphones in der Hand
Foto: AdobeStock-DisobeyArt

In wöchentlichem Rhythmus stellen Forschende und Lehrende aus unterschiedlichen Perspektiven ausgewählte Themen vor,  präsentieren Forschungsergebnisse und stehen für Austausch und Diskurs mit Studierenden und ebenso Lehrenden bereit. Die hochschulübergreifende Veranstaltungsreihe  richtet sich explizit an Studierende der verschiedenen Lehrämter. Eingeladen sind ebenso Lehrende sowie weitere Akteure der Lehrkräftebildung. Selbstverständlich können ebenso Lehrer*innen aus der Schulpraxis teilnehmen. Allen ein herzliches Willkommen! 

Nach der erfolgreichen Ad-hoc-Umsetzung der Veranstaltungsreihe „Medienpädagogik im Fokus“ im zurückliegenden Sommersemester soll das Format nun erneut realisiert werden. Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs (TU Kaiserslautern) und Dr. Ilka Goetz (Universität Potsdam) bringen Forschende und Studierende wiederum in einen gemeinsamen Diskurs und freuen sich sehr über Austausch und aktive Beteiligung.  Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Vortragenden für ihre Bereitschaft, in einem solchen Format für Lehramtsstudierende mitzuwirken.

Ansprechpartnerin für weitere Fragen:
Dr. Ilka Goetz, Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB),
E-Mail: ilka.goetzuni-potsdamde


17.11.2020, 16.00 Uhr | Medienpädagogik im Weitwinkel - Vom Corona-Notfallunterricht zur Bildung in der digitalen Welt | Prof. Dr. Thomas Knaus (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg und FTzM Frankfurt am Main)

24.11.2020, 16.00 Uhr | Schulische Bildungsprozesse mit digitalen Medien aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern – Ergebnisse von ICILS 2018 | Dr. Heike Schaumburg (Humboldt Universität Berlin)

01.12.2020, 16.00 Uhr | Potenziale von Virtual Reality in der Lehre | Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrike Lucke (Universität Potsdam)

08.12.2020, 16.00 Uhr | Herausforderungen der Mediennutzung: Hatespeech | Dr. Sebastian Wachs (Universität Potsdam)

15.12.2020, 16.00 Uhr | Medienkritik und (pädagogische) Ethik in einer Kultur der Digitalität | Prof. Mandy Schiefner-Rohs (Technische Universität Kaiserslautern)

05.01.2021, 16.00 Uhr | Filmbildung als Teil schulischer Bildung | Beate Rabe (Filmmuseum Potsdam/ Filmuniversität Potsdam)

12.01.2021, 16.00 Uhr | Daten, Regeln, Algorithmen in Bildungssystemen | Prof. Dr. Heidrun Allert (Christian Albrechts Universität zu Kiel)

Entfällt: 19.01.2021: Virtual-Reality-Lernumgebungen selbst gestalten | Prof. Dr. Nina Brendel, Dr. Katharina Mohring (beide Universität Potsdam)

26.01.2021, 16.00 Uhr | Emotionen, Bedürfnisse und Digitalisierung. Plädoyer für eine Emotionen berücksichtigende Medienbildung in der beruflichen Bildung und Fachdidaktik | Dr. Benjamin Apelojg (Leuphana Universität Lüneburg/ Universität Potsdam)

02.02.2021, 16.00 Uhr | Games als Bild und als Text - Vorschläge zum Einsatz von Computerspielen im Kunst- und Sprachenunterricht | Dr. Sebastian Möring (Universität Potsdam, FH Potsdam)

sf

Dr. Ilka Goetz

Universität Potsdam, Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB)

sd

Dr. Marion Brüggemann

Universität Bremen, Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB)

dsf

Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs

Technische Universität Kaiserslautern