Schnellzugriff: von A bis Z

Coaching-Qualifizierung für Dozierende

Im Zuge der Umgestaltung des Schulpraktikums (Praxissemester) werden Dozierende qualifiziert, um Studierenden ein zusätzliches Coaching-Angebot zu machen. Die Qualifizierung richtet sich an Dozierende in den Schulpraktika, mit Fokus auf den Dozierenden, die im Schulpraktikum eingesetzt sind.

 

Eine wesentliche Veränderung der neuen Begleitung des Schulpraktikums ist das zusätzliche Angebot von individuellem Coaching für Studierende. Ziel des Coachings ist, stärker auf die individuellen Bedürfnisse der Studierenden einzugehen und somit ihren Lernprozess optimal zu begleiten. Dies soll zusätzlich auch dazu dienen, die Begleitseminare zu entlasten – und auch den Studierenden, die ihre individuellen Bedürfnisse nicht in der Gruppe thematisieren wollen, den notwendigen Raum bieten.

Um das Coaching anbieten zu können, organisiert das ZeLB eine Coaching-Qualifizierung (keine vollständige Coaching-Ausbildung) für Dozierende im Schulpraktikum. Die Qualifizierung ist spezifisch auf die Dozierenden und Ihre Vorkenntnisse zugeschnitten. Zu den Inhalten gehören:

  • Kommunikationskompetenz im Coaching
  • Körpersprache, Stimme und Wortwahl im Coaching
  • Motivation und Konflikt
  • Coachingwerkzeuge
  • Stress und Resilienz

Die ersten Qualifizierungs-Gruppen starteten im September 2021, im Mai 2023 folgt die nächste Gruppe und für August/September 2023 ist eine Block-Qualifizierung vorgesehen. Wenn Sie Interesse an der Teilnahme oder aber Fragen zur Coaching-Qualifizierung haben, wenden Sie sich an Dr. Julia Jennek.