Professur für Schulpädagogik

Teamfoto
Foto: ZIM

Die Professur für Schulpädagogik befasst sich mit schul- und unterrichtsbezogenen Lehr-Lernprozessen. 

Ein Schwerpunkt unserer empirischen Forschung liegt auf qualitätsvollem Unterricht. Uns interessiert die Frage, welche Bedeutung die Lehrermotivation und die Unterrichtsqualität für die Motivation von Schülerinnen und Schülernim Unterricht hat.

In diesem Kontext befassen wir uns auch mit der Frage, wie Lehrkräfte individuelle Lernvoraussetzungen im Unterricht optimal aufgreifen können und welche Bedeutung digitale Medien für guten Unterricht haben.

Im Rahmen des interdisziplinären Exzellenzclusters "Science of Intelligence" untersuchen wir zudem die Bedeutung künstlich intelligenter Lernbegleiter für den Schulunterricht. 

Für Lehrkräftehaben wir ein digitales Schulnetzwerk aufgebaut - in einem passwortgeschützten Bereich finden Sie fachspezifische Unterrichtsmaterialien, Videotutorials und Podcasts - wir freuen uns auf Ihren Besuch. Außerdem sind wir sehr an einem Transfer unserer Forschungsergebnisse in die schulische Praxis interessiert, hier können Sie eine Handreichung für Lehrkräfte zu motivierendem Unterrichten herunterladen: Handreichung.

 

Ein wichtiges Anliegen ist uns stets die schulpraktische Bedeutung unserer Forschungsarbeit. Im Schulnetzwerk "Motivierender Unterricht" arbeiten wir daher eng mit Lehrkräften an Brandenburger und Berliner Schulen zusammen.

Kurzfilm Schulnetzwerk "Motivierendes Unterrichten"

In diesem Kurzfilm erfahren Sie mehr über unsere Kooperation im Schulnetzwerk mit Schulen in Brandenburg und Berlin.

Hier finden Sie Informationen zu der Lehre, den Forschungsprojekten und Qualifikationsarbeiten am Arbeitsbereich. 

Aktuell

Lehrkräfte gesucht!

Welche digitalbezogenen Kompetenzen besitzen Lehrkräfte? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in unserer aktuellen Studie - hier geht es zum Fragebogen: https://soscisurvey.de/validfobi/

Social Media

Wir sind jetzt auch bei Facebook und Twitter:

Urkunde BBVerlag

Zur diesjährigen didacta (10.-12. Mai 2021) wurden Sie eingeladen, Ihr Lieblingsbuch vom digitalen Büchertisch des Babara Budrich Verlags zu wählen.

Der Gewinnertitel wurde bekannt gegeben:

Emotionen in Schule und Unterricht. Bedingungen und Auswirkungen von Emotionen bei Lehrkräften und Lernenden

von Charlott Rubach und Rebecca Lazarides (Hrsg.)

...

NEUERSCHEINUNG

„Emotionen in Schule und Unterricht" 

Hier der Link zu unserem Interview zum Sammelband "Emotionen in Schule und Unterricht":

https://budrich.de/news/interview-rubach-lazarides/.

Paper of the month, February 2021

Human vs computer: What effect does the source of information have on cognitive performance and achievement goal orientation?

Autoren: Nicolas Spatola, Johann Chevalère und Rebecca Lazarides

https://www.uni-potsdam.de/de/cognitive-sciences/ufskw-paper-of-the-month

Neue Open Access Publikation - jetzt online:

Rubach, C. & Lazarides, R. (2021). Wechselseitige Effekte zwischen Lehrkräften, Eltern und Lernenden: Zusammenhänge von kognitiver und emotionaler Unterstützung und der Motivation von Lernenden.In: Raufelder, D. & Hagenauer, G. (Hrsg.), Soziale Eingebundenheit - Sozialbeziehungen im Fokus von Schule und Lehrer*innenbildung. (S. 287-302) Münster: Waxmann.